Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Kunststofftechnik, Hochschulkommunikation

Trockeneis-Technologie im Praxiseinsatz: Das Kunststofftechnische Labor der OTH Amberg-Weiden am Standort Amberg hat gemeinsam mit dem Unternehmen CARBO Kohlensäurewerke GmbH & Co. KG Bad Hönningen einen Vorführtag über Trockeneisstrahlen durchgeführt.

Beitrag lesen

| Kunststofftechnik

Seit neuestem steht dem Labor Kunststofftechnik ein mobiles Messwerterfassungssystem zur Prozessüberwachung beim Spritzgießen zur Verfügung. Armin Dietz von der Kistler Instrumente GmbH in Neumarkt übergab die Gerätespende für das Kunststofftechniklabor der OTH Amberg-Weiden. Zugleich bekamen die Verantwortlichen des Labors eine Einweisung in das sogenannte CoMo Injection System.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Kunststofftechnik

Kunststoffe haben sich in fast allen industriellen Anwendungsbereichen zu überaus bedeutenden Konstruktionswerkstoffen entwickelt. Kunststoffkonstruktionen bieten im Vergleich zu anderen Konstruktionswerkstoffen zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile. Wenn spezielle Kunststoffe andere klassische Werkstoffe aus Metall, Glas, Keramik oder Holz ersetzen, ist darauf zu achten, dass die verarbeitungstechnischen Grundlagen sowie die besonderen Eigenschaften der Kunststoffe berücksichtigt werden, um das volle Potenzial ausschöpfen zu können.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Kunststofftechnik

Einblicke in die Heißprägetechnologie haben Studierende aus KT 2 und KT 4 (Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik) bekommen. Zusammen mit Prof. Dipl.-Ing. Joachim Hummich, Prof. Dr.-Ing. Tim Jüntgen und Frau Dipl.-Ing. (FH) Josefa Lobinger besuchten sie die Firma LEONHARD KURZ Stiftung & CO. KG in Fürth.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Kunststofftechnik

Die Klebtechnik ist heute eine weitestgehend anerkannte und zuverlässige Alternative zu den traditionellen Fügeverfahren wie Schweißen, Nieten, Löten, Schrauben und Clinchen. Klebtechnisch lassen sich alle technisch relevanten Werkstoffe mit- oder untereinander flächig, stoffschlüssig und alterungsbeständig verbinden. Dies gilt nicht nur für niedrig beanspruchte Verbindungen, sondern auch für hoch beanspruchte Konstruktionen. Die Klebtechnik trägt maßgeblich zur konsequenten Realisierung des Leichtbaus bei. Geklebt wird heutzutage in ausnahmslos allen Industriebereichen sowie im privaten Umfeld.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Kunststofftechnik

Studierende des Studiengangs Kunststofftechnik haben den zum Altana-Konzern gehörenden Pigmenthersteller Eckart GmbH in Hartenstein besucht. In Fachvorträgen über Eigenschaften, Herstellung und Anwendung von Effektpigmenten erhielten die Studierenden einen Einblick in die interessante und wichtige Technik des Einfärbens von Kunststoffen.

Beitrag lesen
Nach oben