Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen

Verspäteter Semesterbeginn, keine Präsenzveranstaltungen, veränderte Lehr- und Lernbedingungen. Trotz dieser Herausforderungen findet an der OTH Amberg-Weiden in diesem Sommersemester die überwiegende Mehrheit der Lehrveranstaltung statt – natürlich digital. „Unsere Kolleginnen und Kollegen haben sich, begleitet durch unser Team Digitale Lehre, sehr schnell angepasst und mit der Umstellung auf die digitale Lehre reagiert. 93 Prozent aller Lehrveranstaltungen können deshalb auch in diesem Semester stattfinden, so dass, verbunden mit unseren Regelungen zum „Freischuss“, unsere Studierenden keine Nachteile in diesem vorwiegend digitalen Semester haben“, erläutert Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug die Zahlen und fügt an, dass die meisten Kurse, nämlich 87 Prozent, bereits vor dem offiziellen Semesterstart am 20. April angeboten wurden. Ein nicht unerheblicher Aspekt, da auch trotz Corona, der notwendige Stoffumfang vermittelt werden sollte, um den Studienfortschritt in nachfolgenden Semestern nicht zu beeinträchtigen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Veranstaltungen

Ohne Energie geht nichts! Kein Smartphone, kein Internet, kein Kühlschrank, kein Auto, keine Produktion, ja nicht einmal die Toilettenspülung. Aber wo kommt sie her, die Energie für unser alltägliches Leben, unsere Wirtschaft und als Garant unseres Wohlstands?
Die Quellen sind derzeit noch immer hauptsächlich fossile Energien wie Öl, Kohle, Gas. Das kann aber so nicht bleiben. Denn erstens sind die Vorräte begrenzt und zweitens befeuert dies maßgeblich den Klimawandel. Die Erzeugung für unseren gigantischen Energiebedarf ist der mit Abstand größte Verursacher von CO2-Emissionen weltweit. Das erforderliche Umdenken hat eingesetzt, das Handeln stolpert hinterher, viele Hürden müssen überwunden werden, technische Innovationen sind erforderlich.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Alumni

Ob extreme Dürren, verheerende Waldbrände oder Überschwemmungen, der Klimawandel und seine drastischen Folgen ist unbestreitbar und eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Demzufolge gehört der Klimaschutz – insbesondere bei Energieerzeugung und Energiekonsum – zu den wichtigsten Aufgaben, die wir lösen müssen. Seit ihrer Gründung zählt die nachhaltige Energieversorgung, insbesondere Erneuerbaren Energien, sowie die Steigerung der Energieeffizienz zu den Kernarbeitsgebieten und Kernkompetenzen der OTH Amberg-Weiden. Nun wurde der bestehende Studiengang Energietechnik und Energieeffizienz grundlegend überarbeitet und weiterentwickelt. Insbesondere der Zusammenhang zwischen Klimawandel/-schutz und Energietechnik steht nun von Beginn des Studiums an im Vordergrund.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Alumni | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

„Energiewende“, „Ausstieg aus der Kernkraft und der Kohle“, „CO2-Reduzierung und Klimaschutz“, „Smart-Meter-Rollout und Digitalisierung“ – die Energiebranche und damit auch unser Energieversorgungssystem befinden sich in einem gewaltigen Umwandlungsprozess. Das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden erforscht seit 2012 nachhaltige und effiziente Formen der Energiegewinnung und -nutzung. Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister der Finanzen und für Heimat, nahm dies zum Anlass, um sich über die aktuellen Entwicklungen am Kompetenzzentrum zu informieren.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Alumni | Digitale Gründerinitiative Oberpfalz

Ab dem Start im Jahr 2017, seitdem Büroflächen in Amberg und Weiden sowie Netzwerkaktivitäten für Gründerinnen und Gründer auf Basis eines erfolgreichen, oberpfalzweiten Antrags durch das Bayerische Wirtschaftsministerium gefördert werden, hat sich das Gründerökosystem im Rahmen der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) zu einem nachgefragten Konzept entwickelt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen

Chancen und Herausforderungen – die Coronapandemie erforderte ein schnelles Umdenken. Wie die coronabedingte digitale Lehre bislang an der OTH Amberg-Weiden läuft, darüber informierten sich MdB Albert Rupprecht und MdL Stephan Oetzinger. Passend zum Thema im Format einer Web-Konferenz standen die aktuellen Herausforderungen der Coronapandemie mit Blick auf Hochschullehre und laufende Projekte an der OTH Amberg-Weiden im Fokus.

Beitrag lesen
Nach oben