Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Eine studentische Tutorentätigkeit für Kommilitonen zu übernehmen, ist mit viel Engagement verbunden. Die HAW lässt ihre Tutorinnen und Tutoren dabei nicht allein, sondern bietet über die Studiendekane Trainings sowohl in Amberg als auch in Weiden an. Hier werden didaktische Grundlagen und das Auftreten in den Kursen erlernt. Im Vordergrund steht damit auch die persönliche Förderung, Mitstudierenden Lerninhalte angemessen zu vermitteln. Ein entsprechendes neues Programm wurde mit Frau Dipl.-Pädagogin Ursula Wagner begonnen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Für die Studierenden des Schwerpunktes Finanz- und Versicherungsmärkte im Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement (Fakultät Betriebswirtschaft) fand auf Einladung durch Prof. Dr. Thorsten Hock ein Gastvortrag zum Thema „Risikobewirtschaftung im Portfolio-Management“ statt. Referent Dr. Martin Schulz von der RISKLAB, einer Allianz Tochter, stellte zunächst das Tätigkeitsfeld eines auf Risikoberatung spezialisierten Dienstleistungsunternehmens vor. Anschließend unterstrich Dr. Schulz die Relevanz verschiedener Value at Risk-Konzepte für die Risikosteuerung.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Prof. Dr. Franz Seitz (Fakultät Betriebswirtschaft, Lehrgebiet Volkswirtschaftslehre und Finanzen) veröffentlichte im Rahmen der Diskussionspapiere der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Publikation mit dem Titel „Household Money Holdings in the Euro Area: An explorative investigation“ zusammen mit Julian von Landesberger (Europäische Zentralbank). Die Autoren untersuchen die Bestimmungsfaktoren der Geldhaltung der privaten Haushalte im Euro-Währungsgebiet.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Prof. Dr. Horst Rottmann, Fakultät Betriebswirtschaft, ist begleitend zu seiner Lehrtätigkeit an der HAW für weitere drei Jahre zum Forschungsprofessor am renommierten ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München ernannt worden. Die erstmalige Ernennung von Prof. Dr. Rottmann zum Forschungsprofessor am ifo Institut, Bereich Konjunktur und Finanzmärkte, erfolgte im Jahr 2004.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im aktuellen Sommersemester 2010 wurde ein Kooperationsprojekt zur Entwicklung neuer Dienstleistungen zwischen den Jura-Werkstätten Amberg-Sulzbach e.V. und den Studierenden des neuen Studienschwerpunkts „Industrielles Dienstleistungsmanagement“, Fakultät Betriebswirtschaft, durchgeführt, betreut von Prof. Dr. Günter Schicker. „Ziel des Projektes war es, eine Win-win-Situation zwischen beiden Partnern zu schaffen“, so der Leiter der Jura-Werkstätten Amberg-Sulzbach, Bernhard Albrecht. Die Studierenden konnten Erfahrungen im Betrieb sammeln und Methoden und Instrumente, wie neue industrielle Dienstleistungen zu entwickeln sind, anwenden.

Beitrag lesen

Lehrveranstaltung „Finanzmärkte“: Börsenspiel

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Seit sechs Jahren führt Lehrbeauftragter Michael Hauer im Rahmen seiner Vorlesung „Finanzmärkte“ an der Hochschule in Weiden, Fakultät Betriebswirtschaft, ein Börsenspiel durch. Den ersten Preis in Höhe von 100 Euro sponsert seit Einführung des Börsenspiels die Raiffeisenbank Weiden. Gewonnen hat in diesem Jahr Studentin Daniela Schlusche mit knapp 53.000 Euro Endstand, bei einem Startkapitel von 51.130 Euro. Dadurch, dass in den Monaten März bis Juni 2010 die Märkte durch eine Seitwärtsbewegung geprägt waren, erreichten nur wenige Teilnehmer des praxisbezogenen Börsenspiels ein Plus.

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Die Studierenden des Schwerpunktfaches „Finance“ (Fakultät Betriebswirtschaft) haben auch im aktuellen Sommersemester mit Unterstützung durch den Verein zur Förderung der Hochschule in Weiden e.V. eine Exkursion nach Stuttgart unternommen, um das Geschehen der weltweit größten Derivaten-Börse mitzuerleben. Teil der Exkursion unter Leitung von Prof. Dr. Thorsten Hock und Lehrbeauftragtem Michael Hauer war ein eindrucksvoller Fachvortrag über das Konstrukt von Hebelprodukten und Zertifikaten.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Das Bündnis für Ethik und Nachhaltigkeit der Hochschule Amberg-Weiden mit den Klöstern Ensdorf und Plankstetten konnte während des Sommersemesters 2010 weitere konkrete Formen annehmen. So wurde in Plankstetten die Abschlussveranstaltung des Seminars „Unternehmensethik“ durchgeführt. Studierende der Betriebswirtschaft sowie des Handels- und Dienstleistungsmanagements präsentierten im über 880 Jahre alten Benediktinerkloster ihre Projektarbeiten zu aktuellen Themen aus der Wirtschafts- und Unternehmensethik.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im Rahmen des Qualitätszirkels nahm eine Gruppe Studierender mit Dozentin Gabriele Murry (Fakultät Betriebswirtschaft) an einer Exkursion zum Logistik-Zentrum des Unternehmens Conrad Electronic in Wernberg-Köblitz teil. Im Rahmen einer zweistündigen Führung durch die High-Tech-Anlage erhielt die Gruppe einen Überblick über die Qualitätssicherung in einem der modernsten Logistikzentren Europas mit einer 10 Kilometer langen Förderstrasse.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im Rahmen der Vorlesung „Human Resources II: Training & Development“ (Dozentin Gabriele Murry, Fakultät Betriebswirtschaft) referierte Frau Katharina Stotz, Global Mobility Manager bei der Roche Diagnostics GmbH in Mannheim, zum Thema „Training & Development bei Roche“. Teil der Veranstaltung war ein Workshop, in dem die Studierenden eine von Frau Stotz entwickelte Praxis-Aufgabe bearbeiteten. Die Studierenden hatten zunächst die Möglichkeit, sich in Gruppen in die Problemstellung der Entwicklung eines Trainee-Programms für HR einzuarbeiten.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Zum Abschluss der Veranstaltung „IT-Management“ im Studiengang Betriebswirtschaft konnten sich die Teilnehmer(innen) einen persönlichen Eindruck von den Aufgaben und Herausforderungen des IT-Managements im Rahmen einer Exkursion verschaffen. Zusammen mit Prof. Dr. Wolfgang Renninger (Dekan der Fakultät Betriebswirtschaft) besuchte die Gruppe hochrangige IT-Verantwortliche in den Unternehmen Leoni, adidas und Siemens.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

„Mit Innovationen Chancen nutzen“ - unter diesem Motto stand der 2. HAW PartnerDialog, den die Hochschule zusammen mit ihrem langjährigen Partner SanData auf Burg Wernberg ausgerichtet hat. Aus einer Idee des geschäftsführenden Gesellschafters der SanData, Heinrich Straub, entstanden, referierten zum zweiten Male Politik- und Wirtschaftsprofis vor einem ausgewählten Publikum über Wege in die Zukunft.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „HAW im Dialog“ wurde an der Hochschule in Weiden ein mit über 100 Gästen sehr gut besuchter, öffentlicher Vortrag zum Thema „Banken- und Finanzkrise: Ursachen und Folgen“ angeboten. Referent war Prof. Dr. Horst Rottmann (Fakultät Betriebswirtschaft), Lehrgebiete Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik an der HAW in Weiden, und zugleich Forschungsprofessor am ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München (Bereich Konjunktur und Finanzmärkte).

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Studierende des Studiengangs „Handels- und Dienstleistungsmanagement“ (Fakultät Betriebswirtschaft) diskutierten am 17. Mai 2010 unter Leitung von Prof. Dr. Reiner Anselstetter mit dem Centermanager des Shopping-Centers „Erlangen Arcaden“, Herrn Rainer Borst, die Themen Standort- und Projektentwicklung sowie Struktur eines modernen und erfolgreichen Einkaufszentrums. Dabei wurden auch insbesondere die vielfältigen Aufgaben und Verantwortungsbereiche des Centermanagements erläutert.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Ab dem dritten Semester können sich Studierende der Betriebswirtschaft der HAW um ein Stipendium des unabhängigen Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (Altenstadt a.d. Waldnaab) bewerben. Das Institut fördert junge Talente, die sich mit dem staatlichen Finanzsystem und dessen kompliziertem Steuerrecht beschäftigen. Das Stipendium 2010 wurde an Herrn Alexander Niklas vergeben.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im Rahmen der Vertiefung „Unternehmens- und Personalführung“ im Studiengang Betriebswirtschaft haben in der Lehrveranstaltung „Human Resources II: Training and Development“ (Prof. Dr. Bernt Mayer und Frau Gabriele Murry) vier Studierende als Trainer agiert, und für zwei Studierenden-Gruppen einen Workshop zum Zeitmanagement angeboten.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im Rahmen eines Dozentenaufenthaltes in China arbeitete Frau Prof. Dr. Bärbel Held (Fakultät Betriebswirtschaft) sieben Wochen an der Nanchang Universität in der Volksrepublik China. Prof. Dr. Held lehrte dort die Fächer „Supply Chain Management“ und „Project Management“ in einem MBA-Kurs des Exchange College, verbunden mit der Durchführung von Prüfungen. Die Studierenden kamen z.B. aus Tansania, Algerien, Bangladesch, Iran, Russland oder Ghana.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen dem 1. FC Nürnberg und der Hochschule Amberg-Weiden bearbeiten Studierende des Projektseminars „Handelsprojekte“ unter Leitung von Prof. Dr. Reiner Anselstetter (Fakultät Betriebswirtschaft) einen interessanten Themenbereich des „Merchandising“. Zunächst führten die Studierenden im Dezember 2009 anlässlich des Bundesligaspiels 1. FCN - HSV in der Innenstadt von Nürnberg und im easyCredit Stadion eine umfangreiche Befragung durch, deren Ergebnisse nun vorgestellt worden sind.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Weiden Business School

Dank des Engagements zweier Dozenten aus der Fakultät Betriebswirtschaft ist die Hochschule nun in der Lage, ihren Studierenden einen offiziellen SAP-Zertifikatskurs anzubieten. Die langjährige Lehrbeauftragte Claudia Herr und Prof. Dr. Wolfgang Renninger haben die vorlesungsfreie Zeit genutzt, den von SAP geforderten Qualifizierungsnachweis für die Zertifizierung zum SAP Solution Architect zu erbringen.

Beitrag lesen
Nach oben