Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

Jan Špale sitzt an einem Computer im Prüfstand

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Kunststoff-Turbinen aus dem 3D-Drucker im Prüfstand: das Team „Mikroexpansionsturbinen“ von Prof. Dr.-Ing. Anreas P. Weiß im Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) hat zu Jahresbeginn versierte und tatkräftige Unterstützung von der Tschechischen Technischen Universität in Prag (ČTU) bekommen. Bc. Jan Špale, der schon öfter im Labor für Strömungsmaschinen von Prof. Dr. Weiß zu Besuch war, hatte eine große Anzahl von in Kunststoff 3D-gedruckten Turbinen dabei, die er im Prüfstand für Druckluftantrieb und –technik (PDLT) vermessen wollte. Eine ähnliche, für diese Zwecke ebenso gut geeignete Versuchseinrichtung gibt es an der TU in Prag nicht.

Beitrag lesen
Gruppenfoto im Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

| Hochschulkommunikation, Weiterbildung | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Kooperation im Handwerk: Mit den Zielen, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Handwerk zu fördern und neue Wege im Bereich Energieeffizienz gemeinsam zu beschreiten, haben die OTH Amberg-Weiden und das Aus- und Fortbildungszentrum im Kaminkehrerhandwerk in Mühlbach im Juli 2019 eine Kooperation geschlossen. Der erste Meilenstein auf diesem Weg wurden im Herbst überschritten – 28 angehende Kaminkehrermeister absolvierten einen eintägigen, technischen Lehrgang im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung am Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) an der OTH Amberg-Weiden Standort Amberg.

Beitrag lesen
Gruppenfoto

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Alumni | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Wie kann der Energiebedarf beim Aufbereiten von medizinischen Produkten verringert werden, ohne dass dabei die Hygienestandards beeinträchtigt werden? Das ist die zentrale Fragestellung des Forschungsprojekts „Energieeffiziente Aufbereitung von Medizinprodukten“ (effAEMP). Das fachübergreifenden Forschungsprojekt, bei dem die OTH Amberg-Weiden mit Partnern aus der Wirtschaft zusammenarbeitet, wird von der Bayerischen Forschungsstiftung mit rund 295.000 Euro gefördert. Wissenschaftsminister Bernd Sibler überreichte vergangenen Freitag den Förderbescheid.

Beitrag lesen
Gruppe vor der Biogasanlage in Okoppe

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Wie können Biogasanlagen einen Beitrag zur Netzstabilisierung leisten und welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Diese Fragestellung untersuchen Amberger Forscher vom Kompetenzzentrum KWK (KoKWK) und dem Institut für Energietechnik (IfE) an der OTH Amberg-Weiden in einem Projekt mit der Hokkaido University in Sapporo, Japan.

Beitrag lesen
Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Alumni | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Zum Auftakt der Roadshow „KWK vor Ort“ besuchte der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger Ponnath DIE MEISTERMETZGER in Kemnath. Vor Ort informierte er sich über das innovative Blockheizkraftwerk (BHKW), das das Institut für Energietechnik IfE GmbH an der OTH Amberg-Weiden entwickelt hat.

Beitrag lesen
Herbert Wild, Vorstand Gemeindewerke, M.Eng Laura Weber, OTH Amberg-Weiden, Werner Langhans, 1. Bürgermeister Markt Wendelstein, und M.Eng. Michael Hebauer, OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Über 3.000 Gäste besuchten den „Tag der Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie“ der Marktgemeinde Wendelstein. Auch das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg Weiden war mit einem Stand in der Hans-Seufert-Halle vertreten.

Beitrag lesen

Erstes Ziel ETZ-Projekt der OTH Amberg-Weiden erfolgreich beendet

Finales Netzwerktreffen der bayerischen und tschechischen Kooperationspartner

Andreas Weiß

| Hochschulkommunikation, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet stärken – das ist das Ziel des Ziel-ETZ-Projektes #53 „Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“. Nach drei Jahren Projektlaufzeit ging nun Ende September das Projekt erfolgreich zu Ende. Zu dem letzten Netzwerktreffen sind die Projektpartner von der University of West Bohemia (UWB) aus Pilsen und den beteiligten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) an die OTH Amberg-Weiden gekommen. Auch wenn dieses Projekt beendet ist, weitere Kooperationen und Projekte sind bereits geplant, denn darüber waren sich alle einig: Die fruchtbare Zusammenarbeit soll weitergehen.

Beitrag lesen
Matthias Franz und Max Becker

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Energietechnik (IfE) GmbH

Gibt es eine Zukunft für die Biogasbranche und wenn ja, wohin geht die Reise? Mit diesen Fragen haben sich VertreterInnen aus der Branche beim Kongress „Biogas in der Landwirtschaft – Stand und Perspektiven“, in Leipzig beschäftigt. Mit auf dem Kongress, der vom Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) und der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) organisiert wurde, war das Projektteam „Optibiosy“.

Beitrag lesen
Václav Novotný und Andreas Weiß

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Am Fuße der Akropolis in Athen fand vom 9. bis 11. September 2019 fand die fünfte internationale ORC-Konferenz (ORC = Organic Rankine Cycle) statt. Das Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden war mit Tobias Popp, M. Eng. und Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß zum dritten Mal mit einem wissenschaftlichen Beitrag vertreten. Prof. Weiß referierte zusammen mit seinem tschechischen Kollegen Ing. Václav Novotný von der Technischen Universität in Prag zum Thema „Customized Small-Scale ORC Turbogenerators – Combining a 1D-Design Tool, a Micro-Turbine-Generator–Construction Kit and Potentials of 3D-Printing“. Mitautoren des gleichnamigen Aufsatzes sind Tobias Popp/KoKWK und Dipl.-Ing. (Univ.) Gerd Zinn/DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO. sowie Prof. Ing. Michal Kolovratník CSc./TU in Prag.

Beitrag lesen
Albert Füracker,

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Institut für Energietechnik (IfE) GmbHKompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Energiewende findet vor Ort statt. Eine eindrucksvolle Bestätigung dieser Erkenntnis lieferte die erste bayernweite Netzwerk-Konferenz des Instituts für Energietechnik IfE, An-Institut der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden. Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch und sein Team versammelten VertreterInnen ihrer Partner aus den Energieeffizienz-Netzwerken in ganz Bayern am Standort Amberg. Über zweihundert Kommunen, Institutionen, Diözesen und Unternehmen gehören mittlerweile zum Netzwerk, welches sich vom höchsten Norden des Freistaates bis in den tiefsten Süden erstreckt. „Was hier gemacht wird, das hat einen echten Mehrwert", sagte Albert Füracker, Staatsminister der Finanzen und für Heimat, in seinem Grußwort.

Beitrag lesen
Nicholas O’Connell (Institut für Energietechnik), Prof. Markus Brautsch (Wissenschaftlicher Leiter Kompetenzzentrum KWK), Prof. Shiho Ishikawa (Hokkaido University) und Raphael Lechner (Geschäftsführer Kompetenzzentrum KWK)

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Im Rahmen des Forschungsprojekts Optibiosy, in dem Forscher der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden sich mit dem Betrieb von Biogasanlagen im zukünftigen Stromsystem in Deutschland befassen, wurde an einer am Projekt beteiligten Anlage der Firma TheCH4 Schwandorf eine Messreihe durchgeführt.

Beitrag lesen
2019-06-28 ORC-Workshop.mp4

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Video, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungKompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

Gemeinsam kommt man weiter. Das gilt auch für die Entwicklung neuer Energiekonzepte, für die sich die OTH Amberg-Weiden seit ihrer Gründung erfolgreich engagiert. Um den Austausch und Projekte rund um das Organic Rankine Cycle-Verfahren (ORC) voranzutreiben, veranstaltete die Hochschule am 27. und 28. Juni 2019 ein zweitägiges Seminar.

Beitrag lesen
Gruppenfoto

| Hochschulkommunikation, Weiterbildung, Pressemeldungen, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Alumni | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Hochschule und Handwerk Hand in Hand – Die OTH Amberg-Weiden arbeitet künftig mit dem Aus- und Fortbildungszentrum im Kaminkehrerhandwerk Mühlbach e.V. zusammen. Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, und Schulleiter Peter Wilhelm, Aus- und Fortbildungszentrum im Kaminkehrerhandwerk Mühlbach e.V., haben vergangene Woche mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung die Zusammenarbeit offiziell besiegelt. Die wichtigsten Bestandteile der Kooperation sind die Durchführung von Aktivitäten im Rahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Kaminkehrerhandwerk, Exkursionen zum Kooperationspartner z.B. zu Laborführungen, Zusammenarbeit und Nutzung der Infrastruktur im Rahmen der Berufsbildung, Ausarbeitung und Abstimmung von gemeinsamen Lehr-und Lerninhalten, Forschungsaktivitäten sowie der informelle Austausch und Netzwerkaktivitäten.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungInstitut für Medizintechnik (IfMZ)

Im Rahmen der zweiten Förderrunde der Bayerischen Forschungsstiftung (BFS) 2019 wird Forschungsprojekt „Energieeffiziente Aufbereitung von Medizinprodukten“ (effAEMP) mit rund 295.000 Euro gefördert. Das Projekt wird an der OTH Amberg-Weiden von Prof. Dr. med. Clemens Bulitta (Federführung für den Teil Hygiene) vom Institut für Medizintechnik (IfMZ) und Prof. Dr.-Ing. Stefan Beer (Federführung für den Teil Energietechnik) vom Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) durchgeführt. Von Seiten der Industrie sind die Firmen MMM Group München/Stadlern und Speck Pumpen aus Roth beteiligt.

Beitrag lesen
Die TeilnehmerInnen auf dem Campus in Amberg

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Bereits seit 2011 forscht Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß an Mikroturbinen für die Abwärmeverstromung mittels ORC (= Organic Rankine Cycle) und für die Energiespeicherung – seit 2012 unter dem Dach des OTH-AW Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK). Von Anfang an arbeitete er eng zusammen mit Partnern aus der Industrie wie z. B. der DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO. in Amberg und anderen Forschungseinrichtungen wie dem Zentrum für Energietechnik (ZET) an der Universität Bayreuth (Prof. Dr. Dieter Brüggemann).

Beitrag lesen
Andreas Weiß und Philipp Streit

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Erneuerbare Energien / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Power System Engineering Concerence an der Westböhmischen Universität Pilsen ist jedes Jahr Treffpunkt für WissenschaftlerInnen, die im Bereich Energie forschen. Bei der 18. Konferenz war das Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden zum fünften Mal in Folge vertreten.

Beitrag lesen
Václav Novotný

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Seit fast eineinhalb Jahren arbeitet Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß (Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Koppung (KoKWK) im Projekt „Low cost turboexpanders for decentralized energy applications – possibilities of 3D print manufacturing from modern plastic materials“ mit dem University Centre for Energy Efficient Buildings (UCEEB) an der Technischen Universität Prag zusammen. Ihr Ziel: Gemeinsam Mikroexpansionsturbinen für die Energierückgewinnung mittels Organic Rankine Cycle (ORC) entwickeln, die ganz oder teilweise aus Kunststoffen additiv gefertigt werden. Die ersten Tests verliefen vielversprechend.

Beitrag lesen
Die tschechischen und deutschen Kooperationspartner beim 6. Netzwerktreffen in Pilsen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit stehen im Fokus des Ziel-ETZ Projekts #53 „Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“. Dieses geht nun in die letzte Runde. Die 3-jährige Projektlaufzeit endet im September 2019.

Beitrag lesen
Markus Brautsch und der chinesische Student

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die OTH Amberg-Weiden und die Jiangsu University in Zhenjiang, China, blicken mittlerweile auf eine 16-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Im Jahr 2016 wurde als neue Plattform für gemeinsame Forschungsarbeiten und den Austausch von Professoren und Studierenden ein „Joint Laboratory on Combined Heat and Power” ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Kooperation verbringen jährlich Studierende der Jiangsu University ein halbes Forschungssemester am Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden. In diesem Sommersemester unterstützt uns Jin Tianyu, B. Eng. von der School of Automotive and Traffic Engineering der Jiangsu University.

Beitrag lesen
Klimaschutzbeauftragter Robert Martin, Laura Weber, Michael Hebauer, und Landrat Bamberg Johann Kalb

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Energiemesse der Klima- und Energieagentur Bamberg gehört zu den bekanntesten Treffpunkten, wenn es um erneuerbare Energien, Energieeinsparung und Energieeffizienz geht – mehr als 60 nationale und internationale Aussteller präsentieren hier ihre Produkte. Auch das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden war vor Ort und stellte aktuelle Forschungsthemen vor.

Beitrag lesen
Nach oben