Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

News der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Wie können Biogasanlagen nach dem Auslaufen des EEG noch wirtschaftlich betrieben werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich seit September 2018 ein interdisziplinäres Forscherteam der OTH Regensburg, der OTH Amberg-Weiden und des Instituts für Energietechnik IfE GmbH im Rahmen des Projektes OPTIBIOSY.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Aufbau eines grenzüberschreitenden Forschungs- und Innovationsnetzwerk zur Einführung moderner Ingenieurmethoden in der KWK-Entwicklung – daran arbeitet das Ziel-ETZ Projekt #53 „Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“. Dafür kooperieren die OTH Amberg-Weiden und die Westböhmische Universität in Pilsen (UWB) mit sechs kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus Bayern und Tschechien.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Technologien und Prozesse, die für die Energieversorgung eine nicht zu unterschätzende Bedeutung haben, standen bei der internationalen Konferenz „Heat Power Cycles (HPC)“ im Mittelpunkt. Die Konferenz fand bereits zum achten Mal statt und wurde dieses Jahr vom Zentrum für Energietechnik (ZET) an der Universität Bayreuth organsiert und durchgeführt. Das Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden arbeitet seit vielen mit dem ZET erfolgreich zusammen und so war es klar, dass sich das KoKWK mit eigenen Forschungsbeiträgen auf der HPC 2018 präsentieren wird.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Erneuerbare Energien / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Japan baut die Biomasse-Kapazität stark aus. Dabei blicken sie auch in andere Länder, um von erfolgreichen Projekten zu lernen. Anfang Juli folgten Prof. Shiho Ishikawa und Prof. Kazunori Iwabuchi von der Hokkaido University in Japan einer Einladung von Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch an die OTH Amberg-Weiden. Sie wurden von Raphael Lechner und Tobias Popp vom Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung sowie von Dr. Annabelle Wolff vom International Office in Empfang genommen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

In regelmäßiger Folge stellt der „gwf-Gas + Energie – DIV Deutscher Industrieverlag GmbH“ die wichtigsten Institutionen und Organisationen im Bereich der Gasversorgung, Gasverwendung und Gaswirtschaft vor. In dieser Ausgabe zeigt sich das Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden im Profil.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Wie sieht die Energietechnik der Zukunft aus? Bei der 17. Power System Engineering Concerence an der Westböhmischen Universität Pilsen blickten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf Technologien für die Energieversorgung von morgen. Auch das Know-how der OTH Amberg-Weiden war dabei wieder gefragt.

Beitrag lesen

Gemeinsame Forschung mit der Jiangsu University in China

Masterstudent zu Gast am Kompetenzzentrum KWK

| Hochschulkommunikation, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die OTH Amberg-Weiden und die Jiangsu University in Zhenjiang, China, blicken mittlerweile auf eine 15jährige erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Im Jahr 2016 wurde als neue Plattform für gemeinsame Forschungsarbeiten und den Austausch von Professoren und Studierenden ein „Joint Laboratory on Combined Heat and Power” ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Kooperation verbrachte nun Luo Tong, B.Eng. von der School of Automotive and Traffic Engineering der Jiangsu University von März bis Mai 2018 drei Monate am Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Gemeinsam Mikroexpansionsturbinen für die Energierückgewinnung mittels Organic Rankine Cycle (ORC) entwickeln, die ganz oder teilweise aus Kunststoffen additiv gefertigt werden, daran arbeiten die OTH Amberg-Weiden und die Technische Universität Prag. Da in einer ORC-Anlage anstatt Wasserdampf organische Arbeitsmittel eingesetzt werden, die im Vergleich zu Wasser bei niedrigeren Temperaturen sieden, erscheint dies prinzipiell möglich und soll in dem gemeinsamen Projekt theoretisch und auch praktisch untersucht werden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Strom aus Abwärme – für das ORC-Forschungskraftwerk des Zentrums für Energietechnik (ZET) an der Universität Bayreuth, des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) der OTH Amberg-Weiden und des Amberger Unternehmen DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO. kein Problem. Wie das funktioniert, das konnten Industrievertreter bei einer Demonstration des Forschungskraftwerks mit Mikroexpansionsturbine sehen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Kraft-Wärme-Kopplung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit und zur Erreichung der Klimaziele und spielt daher im Kraftwerkspark der Zukunft eine wichtige Rolle. Auf Einladung des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung und der Bayern Innovativ GmbH trafen sich über 100 Expertinnen und Experten sowie Aussteller aus der Branche zum Cluster-Forum an der OTH in Amberg, um über die aktuellen Herausforderungen und die künftigen Chancen und Potenziale für die KWK zu diskutieren.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Institut für Energietechnik (IfE) GmbHKompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Großer Erfolg für die KWK-Forschung in Amberg: die bereits im November 2017 als Blockheizkraftwerk (BHKW) des Monats ausgezeichnete Anlage Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) bei der Firma Ponnath „Die Meistermetzger“ in Kemnath wurde von einer Fachjury der Zeitschrift „Energie & Management“ einstimmig zum BHKW des Jahres 2017 gewählt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Das „Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK)“ bündelt seit 2012 die Forschungsaktivitäten der OTH Amberg-Weiden und ihrer Partner im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Jetzt ist das das KoKWK offizieller Partner im Cluster Energietechnik der Bayern Innovativ GmbH. Durch derartige Netzwerke und Clusterinitiativen kann Wissen gebündelt, die Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen intensiviert und damit die Branchenkompetenz gestärkt werden.

Beitrag lesen

Erfolgreiche Partnerschaft des Kompetenzzentrums KWK mit der Jiangsu University

Vortrag beim China National Symposium on Combustion 2017

| Hochschulkommunikation, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die Dual-Fuel Technologie erlaubt die hocheffiziente gleichzeitige Nutzung von gasförmigen und flüssigen Biobrennstoffen in Kraft-Wärme-Kopplung mit variablen Brennstoffanteilen. Aufgrund der hohen Brennstoffflexibilität und Robustheit ist das Verfahren u.a. Grundlage für die Umsetzung von neuartigen Biobrennstoffen, die aus organischen Reststoffen gewonnen werden können. Prof. Dr. Markus Brautsch, wissenschaftlicher Leiter des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), und M.Sc. Raphael Lechner, Geschäftsführer des Kompetenzzentrums KWK, stellten beim China National Symposium on Combustion in Nanjing die Grundlagen des Verfahrens und die aktuellen Forschungsergebnisse zu Effizienz und Verbrennungscharakteristika vor.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Kleine ORC-Dampfkraftwerke (ORC = Organic Rankine Cycle) zur Abwärmeverstromung in der Industrie, die anstatt Wasserdampf ein organisches Arbeitsmittel (z.B. Alkohole, Kältemittel) verdampfen ist das gemeinsame Forschungsgebiet der OTH Amberg-Weiden und der Universität Bayreuth. Seit mehreren Jahren arbeitet das Kompetenzzentrum für Kraftwärmekopplung (KoKWK, Prof. Dr. Markus Brautsch) erfolgreich mit dem Zentrum für Energietechnik (ZET, Prof. Dr. Dieter Brüggemann) an der Universität Bayreuth auf diesem Gebiet zusammen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Im Rahmen des 5th World Bioenergy Congress in Madrid stellten Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch und Raphael Lechner, M.Sc. vor internationalem Publikum aktuelle Ergebnisse aus den gemeinsamen Forschungsaktivitäten des Kompetenzzentrums KWK der OTH Amberg-Weiden mit Fraunhofer UMSICHT und der University of Birmingham Joint Research Platform vor.

Beitrag lesen

Auftakt 2. Förderphase „Kompetenznetzwerk KWK“

Staatssekretär Albert Füracker besucht die OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Ein Signal für die Spitzenforschung in der umweltgerechten Energietechnik an der OTH Amberg-Weiden: Der Freistaat Bayern fördert auch zukünftig das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) an der OTH in Amberg. Zum Auftakt der zweiten Förderphase der Jahre 2017 bis 2020 informiert sich Staatssekretär Albert Füracker (Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat) an der OTH in Amberg über die aktuellen Forschungsthemen.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Ein Signal für die Spitzenforschung in der umweltgerechten Energietechnik an der OTH Amberg-Weiden wurde heute in Amberg gesetzt: Für das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) wird es eine zweite Förderphase geben. Diese positive Nachricht überbrachten Staatssekretär Bernd Sibler (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) und Staatssekretär Albert Füracker (Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat).

Beitrag lesen
Nach oben