Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Alumni-Treffen: Vertiefung Industrielles Dienstleistungsmanagement

| Fakultät Betriebswirtschaft, Handels- und Dienstleistungsmanagement

Wieder einmal Campusluft schnuppern, sich mit den ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie den Professoren austauschen und gemeinsam feiern – da ließen sich Alumni, Studierende und Lehrende der Vertiefung Industrielles Dienstleistungsmanagement im Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement nicht zweimal bitten. Sie feierten einen Abend lang die – in ihren Augen – erstrebenswerteste aller Vertiefungsrichtungen.

Alumni und Studierende der Vertiefungsrichtung Industrielles Dienstleistungsmanagement im Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement

„Das Studium ist ein unvergesslicher Lebensabschnitt, an den ehemalige Studierende gerne zurückdenken.“ Dass diese Behauptung für die Alumni der Vertiefungsrichtung Industrielles Dienstleistungsmanagement nicht nur eine Mutmaßung ist, bewiesen ca. 75 Alumni und Studierende. Sie folgten der Einladung der beiden Professoren Dr. Günter Schicker und Dr. Johann Strassl zu einem gemeinsamen Treffen am Campus der OTH Amberg-Weiden in Weiden.

Ziel war es, einen Abend völlig frei von Fachvorträgen, Expertenrunden und offiziellen Festakten zu gestalten. Stattdessen gelang es dem Organisationsteam, bestehend aus einer Handvoll Alumni und den beiden Professoren, ein Ambiente zu schaffen, „in dem sich die verschiedenen Kohorten ungezwungen kennenlernen, sich austauschen und netzwerken konnten“.

Um festzustellen, wer derzeit wo seinen beruflichen Lebensmittelpunkt hat, positionierten sich die ehemaligen OTH-Studierenden zu Beginn in einer gedachten Landkarte. Ob in der Nähe, im angrenzenden Ausland oder auf einem anderen Kontinent, es waren sämtliche Werdegänge vertreten. Die Alumni berichteten beispielsweise von Jobs in den nahen Metropolregionen wie Nürnberg, dem Masterstudium an der Universität Tilburg in den Niederlanden, dem Job bei Porsche in Kalifornien oder der Promotion in St. Gallen. Dabei war nicht nur interessant zu sehen, was aus den ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen geworden ist. Gerade die derzeit Studierenden bekamen durch individuelle Erfahrungsberichte wichtige Eindrücke, welche Wege ihnen nach dem Studium offen stehen.

Die Vertiefung Industrielles Dienstleistungsmanagement, die im Jahr 2010 aus dem Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement heraus entstand, verabschiedete bisher rund 140 Absolventinnen und Absolventen. 2012 wurde die Arbeit der Professoren Dr. Johann Strassl und Dr. Günter Schicker für die Konzeption und die innovative, didaktische Ausgestaltung eben dieser Vertiefungsrichtung vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus mit dem „Preis für herausragende Lehre an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften“ gewürdigt.

Die Qualität der Lehre, der offene und unkomplizierte Umgang zwischen Lehrenden und Studierenden sowie die praxisnahe Ausbildung sind nur einige der Gründe, warum unsere Alumni über ihr Studium hinaus vielseitig mit der Hochschule verbunden bleiben. In vielen Fällen stehen sie bei den „Karriere-Gesprächen“ beratend zur Seite und helfen bei der Suche nach Praktikumsplätzen oder Jobs. Bei Messen wie dem jährlich an der Hochschule stattfindenden careerday repräsentieren unsere Ehemaligen ihre Arbeitgeber und geben Einstiegstipps. In einigen Fällen engagieren sie sich als Lehrbeauftragte und Fachreferenten, Prof. Dr. Günter Schicker kam sogar als Professor wieder an die Hochschule zurück.

Hungrig vom regen Austausch wurden die Anwesenden vom Team der Coffee Lounge mit Salaten und Gegrilltem versorgt. Als Dank für einen gelungenen Abend überreichten die Alumni und Studierenden ihren Professoren und Mentoren ein Fotoalbum. In diesem fingen sie neben den Eindrücken des Treffens und witzigen Anekdoten aus dem Studium auch die beliebtesten Sprüche der beiden Professoren aus ihrer Studienzeit ein.

 

Nach oben