Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mentoring-Programm „professional steps“ geht in die 11. Runde

| Hochschulkommunikation , Zentrum für Gender und Diversity

Im Tandem schneller ans Ziel: Beim Mentoring-Programm „professional steps“ unterstützen Ingenieurinnen mit Berufserfahrung Studentinnen in technischen Studiengängen. Mit ihrer persönlichen und fachlichen Erfahrung führen sie die jüngeren Kolleginnen zu einem erfolgreichen Studienabschluss und Berufsstart. In diesem Jahr ging das Programm in die bereits 11. Runde.

Die Tandems aus Ingenieurinnen mit Berufserfahrung und Studentinnen unterzeichnen die Mentoring-Vereinbarung.

Die Teilnehmerinnen bei der Auftaktveranstaltung von „professional steps".

Özlem Ajazaj-Tangobay, Projektkoordinatorin vom Zentrum für Gender- und Diversity, begrüßte die Teilnehmerinnen bei der Auftaktveranstaltung, darauf gestaltete Birgit Barth den Themenabend. Um das Teamgefühl zu stärken, bildete die Kommunikationstrainerin zwei Gruppen, die eine kooperative Aufgabe lösen müssten. Dabei zeigte sich: Gemeinsam kommt man weiter.

Es lohnt sich also, Tandems zu bilden: Insgesamt elf Duos aus berufserfahrener Ingenieurin und Studentin lernten sich an diesem Abend kennen. Mentorin und Mentee entdeckten im Gespräch erste Gemeinsamkeiten und hielten auf einem Plakat ihre Erwartungen an die Tandembeziehung fest. Durch auflockernde aktive Übungen rundete die Birgit Barth die Veranstaltung ab und gab Tipps für die erfolgreiche Teamarbeit. Zuletzt wurden die Eckpunkte der Zusammenarbeit für die nächsten neun Monate im Rahmen einer Mentoring-Vereinbarung festgelegt.

Das Mentoring-Programm „professional steps“ steht unter dem Motto „Frauen fördern Frauen“ und ist Teil eines bayernweiten Netzwerkes, das von den Frauenbeauftragten der bayerischen Hochschulen initiiert wurde. Nähere Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity sind auf der Homepage oder direkt beim Zentrum für Gender und Diversitybüro (genderbuero@oth-aw.de) erhältlich.

Die Teilnehmerinnen können sich in den kommenden Monaten auf weitere spannende Themenabende freuen:

  • 7.12.2016: Coaching-Methoden
  • 22.03.2017: Präsent, weiblich, souverän
Nach oben