Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Sponsored by Daimler“: Running Snail wird 2017 und 2018 von der Daimler AG unterstützt

| Hochschulkommunikation | Running Snail Racing Team

51 Formula Student Teams haben sich beworben, nur vier Teams konnten sich für das zweijährige Daimler Team Sponsoring qualifizieren. Unter die Gewinnerteams hat es das Running Snail Racing Team der OTH Amberg-Weiden geschafft. Das Sponsoringpaket enthält Workshops, Eventvorbereitung, Unterstützung durch Daimler-Mentoren und 10.000 Euro pro Jahr.

Präsentationen sind für das Running Snail Racing Team kein Neuland: Schon bei der FSG in Hockemheim konkurrierten sie mit neun Finalisten um den Daimler-Award

Einfach nur ein Teilnahmeformular ausfüllen, das reichte bei Weitem nicht. Das Running Snail Racing Team musste in zwei Bewerbungsphasen bestehen. Im ersten Schritt mussten die Snails innerhalb von zwei Wochen insgesamt neun Fragen zur Zusammenarbeit mit der Hochschule, zur Sicherheit innerhalb der bereitgestellten Labore, zur Infrastruktur des Teams innerhalb der OTH Amberg-Weiden, zur Umsetzung 2017 und zur Zusammenarbeit mit Daimler beantworten. Und das möglichst schnell – der Zeitpunkt der Abgabe floss in die Bewertung mit ein – und möglichst kompakt – nur 150 Wörter.

Nach der Bekanntgabe der vier Finalisten in der Klasse „Elektric“ und der vier Finalisten in der Klasse „Combustion“ hatte das Rennwagenteam der OTH Amberg-Weiden drei Wochen Zeit, um die von Daimler gestellten Aufgaben auszuarbeiten. Ihre Ergebnisse mussten sie dann via Live-Videokonferenz einer Jury von acht Daimler-Mitarbeitern, die aus den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft- und Ingenieurwissenschaften stammten, vorstellen. Dabei konnte das Running Snail Racing Team überzeugen. Neben dem Running Snail Racing Team hat es in der Kategorie Elektroautos das Team Elefant Racing aus Bayreuth geschafft. In der Kategorie Verbrennerautos konnten sich die Teams CAT-Racing aus Coburg und KA-RaceIng aus Karlsruhe qualifizieren.

Nach oben