Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Von Amberg nach Hongkong“ und „Was kommt nach der TV-Quote?“

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, Gastvorträge Medienproduktion und -technik

Live aus Hongkong: Von der OTH Amberg-Weiden zur Hongkong Shanghai Bank Corporation (HSBS) hat es eine Absolventin des Studiengangs Medienproduktion und Medientechnik (Bachelor) gezogen. Beim Alumnivortrag berichtete B.eng. Britta Henseli per Online-Konferenz, wie es ihr nach ihrem Studienabschluss 2013 an der OTH Amberg-Weiden erging.

Dr. Matthias Schöberl, ZDF, über Möglichkeiten des Nutzerfeedbacks

Alumni Britta Henseli, HSBC in Hongkong, per Online-Konferenz

Britta Henseli ist heute „Business Analyst“ im Bereich Marketing der HSBC. Sie analysiert Kundendaten und deren Verhalten, zur Optimierung der Kommunikation. Detailliert schilderte sie ihren Weg von Amberg nach Asien.
Im zweite Teil des Alumnivortrags kam, auf Einladung von Prof. Dipl. -Ing. Maximilian Kock, Dr. Matthias Schöberl (ZDF) als Gastreferent an die OTH nach Amberg. Die klassische TV-Quote der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ist inzwischen infolge der Nutzung von Streaming-TV ohne Aussage. Welche Alternativen der Erfolgsmessung es gibt, damit beschäftigte sich der Vortrag von Dr. Schöberl.

Die Alumnivorträge sind inzwischen Tradition: Einmal im Semester erfahren die Studierenden im Studiengang Medienproduktion und Medientechnik aus erster Hand, wie es nach dem Studium weitergehen kann. Absolventinnen und Absolventen berichten, welche positiven und auch negativen (Lern-) Erfahrungen aus dem Studium der Medientechnik im jetzigen Arbeitsumfeld hilfreich sind, welche Veranstaltungen aus der Studienzeit für die Absolventen in ihrer persönlichen Rücksicht sinnvoll waren, welche Veranstaltungen eventuell optimiert werden sollten und ob der neue Arbeitgeber Perspektiven hinsichtlich Praktika und Arbeitsplätzen für die OTH-Absolventen bieten kann.

Nach oben