Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

AUSGEZEICHNET – Feier zur Vergabe von Preisen und Stipendien

| Hochschulkommunikation , Veranstaltungen , Bibliothek

Das Thema Engagement für die Hochschule und im Studium hat an der OTH Amberg-Weiden in den letzten Jahren an Gewicht gewonnen: In diesem Jahr wurden im Rahmen der Feier „AUSGEZEICHNET!“ mit den OTH-Preisen „Engagiert“ und „best project“ Studierende, Lehrende, Forschungsteams und Service-Stellen gewürdigt, die sich leidenschaftlich und mit innovativen Ideen für die Hochschule einsetzen. Darüber hinaus wurden 14 Förderpreise an Absolventinnen und Absolventen mit hervorragenden Studienabschlüssen vergeben.

Prof. Dr. Christiane Hellbach übergibt den Preis „Engagiert. Auf dem Campus“ an Cornelia Ott und Elisabeth Donat

Die „Engagiert“-Preise standen in diesem Jahr unter dem Motto „Bildung und Arbeit 4.0“. Mit dem Preis „Engagiert. Auf dem Campus“ zeichnet die OTH Amberg-Weiden Studierende aus, die sich in herausragender und vorbildlicher Weise aktiv für die Studierendenschaft und das Miteinander am Campus einsetzen. In diesem Jahr ging der Preis an Elisabeth Donat und Cornelia Ott. Elisabeth Donat studiert Umwelttechnik und engagiert sich sehr vielfältig: Fachschaft, studentischer Konvent, Offenes Campustreffen, Hochschulchor und Klozeitung. Die Engagement-Liste von Cornelia Ott, die Angewandte Informatik studiert, ist ähnlich lang: Fachschaft, Fachschaftssprecherin, Offenes Campustreffen und Mitarbeit bei zahlreichen Veranstaltungen, z.B. Einführungstag oder careerday.
Der Preis „Engagiert. Im Service“, honoriert Projekte und Konzepte, die dazu beitragen, die Betreuung und Beratung der Studieninteressierten und Studierenden weiter zu entwickeln. Diesen Preis erhielt das Bibliotheksteam. Das Bibliotheksteam unterstützt Lernen und Forschen und gibt dabei Navigationshilfen in der realen und digitalen Welt. In seiner Arbeit orientiert es sich an den Bedürfnissen der Studierenden und steht mit ihren Öffnungszeiten den Studierenden 24 Stunden zur Verfügung.
Der Preis „Engagiert. In der Lehre“ wird für innovative Lehr-/Lern- und Prüfungskonzepte, die durch didaktische Neuansätze und Ideen den Kompetenzerwerb der Studierenden fördern und so zu deren Studienerfolg beitragen. In diesem Jahr wurden zwei Konzepte ausgezeichnet: „SAP Factory“ von Prof. Dr. Günter Kummetsteiner und das Konzept von Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller, in dem es um die zukunftsorientierte Ausbildung von Wirtschaftsingenieuren im Bereich des Industrial Engineerings für die Arbeitswelt 4.0 am innovativen Lernort Kemnath geht.
Die OTH-Preise „Engagiert“ werden jährlich vergeben und sind mit je 3.000 Euro dotiert.

Der Preis „best project“, dotiert mit 10.000 Euro, wird für die Durchführung besonders beispielhafter Projekte in Forschung und Lehre an der Hochschule vergeben. In diesem Jahr wurde das Projekt „Integration.kreativ“ ausgezeichnet. Hinter diesem Projekt stehen Prof. Dr. Nailja Luth (Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik) und ihr Team, das aus Laboringenieur Tak San Chiu, Studierenden des Studiengangs Medienproduktion und Medientechnik und aus unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen besteht. Das Projekt „Integration.kreativ“ soll minderjährigen Jugendlichen aus Kriegsgebieten die Möglichkeit geben, in einem Medien-Workshop mit technisch versierten Student(inn)en zusammenzuarbeiten. Dabei werden die Jugendlichen vor allem im Umgang mit dem PC, mit Kameras und Programmen zur Bildbearbeitung und Computergrafik vertraut gemacht.

Neben den Hochschulpreisen wurden 14 Förderpreise an Absolventinnen und Absolventen mit hervorragenden Leistungen in ihren Abschlussarbeiten/-prüfungen übergeben. Finanziert werden diese Preise von den Förderpartnern der OTH Amberg-Weiden.

Der erfolgreiche Studienabschluss an der OTH Amberg-Weiden liegt bei Dipl.-Ing. (FH) Gregor Spuhler schon etwas zurück. Spuhler studierte Umwelttechnik und gehörte 2004 zu den Preisträgern. Inzwischen ist er Director Quality Management Systems bei Nexans autoelectric und der Hochschule als Lehrbeauftragter treu geblieben. In einem kurzen Vortrag blickt er auf seine Studienzeit zurück und erzählte von seinem Berufseinstieg und seinem beruflichen Weg.  

Die Preise-Feier „AUSGEZEICHNET“ wurde von der Schülerband der FOS/BOS Weiden musikalisch begleitet.

Stephanie Grimm (Mitte) und Christina Michel (rechts) nahmen stellvertretend für das gesamte Bibliotheksteam den Preis „Engagiert. Im Service“ entgegen.

Mit dem Preis „Engagiert. In der Lehre“ wurden Prof. Dr. Günter Kummetsteiner (links) und Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller (Mitte) ausgezeichnet.

Kanzler Ludwig von Stern übergibt den „best project"-Preis an Prof. Dr. Nailja Luth und ihr Team.

Dipl.-Ing. (FH) Gregor Spuhler berichtet über seine Erfahrungen im und nach dem Studium.

14 Absolventinnen und Absolventen mit hervorragenden Leistungen in ihren Abschlussarbeiten/-prüfungen wurden von den Förderpartnern übergeben.

Die Preisträger/innen und ihre Förderpartner

Nach oben