Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

SAP-Know-how live: Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen besuchten die IGZ Ingenieurgesellschaft für logistische Informationssysteme mbH in Falkenberg, ein Unternehmen, das seit 2016 auch Mitglied im exklusiven PartnerCircle der OTH Amberg-Weiden ist. Gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Günter Kummetsteiner informierten sie sich vor Ort über aktuelle SAP-Lösungen in Logistik und Produktionen. Die Exkursion fand im Rahmen des Logistik-Wahlpflichtfaches „SAP-Factory: Customizing & Stammdaten“ statt.

Die Besuchergruppe zusammen mit Markus Wenning (ganz links) und Stefan Ostwald (2. von links); Foto: IGZ.

Koordiniert durch Stefanie Preßl, Marketing, hatte die IGZ ein abwechslungsreiches und sehr interessantes Programm zusammengestellt. Nach einer kurzen Begrüßung stellte Markus Wenning, stellvertretender Bereichsleiter Verkauf, zunächst das Unternehmen IGZ vor. Gemäß dem Motto „IGZ – Die SAP Ingenieure“ liegt der Fokus auf der Planung und Realisierung SAP-basierter Kundenlösungen für automatisierte Lager- und Materialfluss-Systeme und für effiziente Anbindungen von Produktionsmaschinen im Sinne von Industrie 4.0. Markus Wenning ging insbesondere auf die Leistungsbereiche Warehousing, Manufacturing und Automation ein und stellte kurz verschiedene Referenzprojekte vor.

Anschließend erläuterte der zuständige Projektleiter Stefan Ostwald ausführlich ein absolutes Referenz-Highlight: die Erweiterung des Logistikzentrums von Conrad in Wernberg. Mit vielen informativen Details zeigte er die besonderen Herausforderungen hinsichtlich Funktionalität und Leistungszahlen auf.

Besonders beeindruckend für die Besucher war der folgende Programmpunkt: mehrere Live-Vorführungen logistischer Anwendungen im IGZ-eigenen Innovation-Center. Die Studierenden lernten dabei modernste Technologien wie z.B. Gestensteuerung, Pick-Kontrolle mit 3D-Kameras oder auch Kommissionierbrillen kennen und konnten die Technologien teilweise auch selbst ausprobieren.

Zum Abschluss durfte die Besuchergruppe das exquisite Mittagsbuffet im Betriebsrestaurant genießen. Hierbei nahm auch Wolfgang Gropengießer teil – einer der beiden Inhaber und Geschäftsführer der IGZ.

 

Nach oben