Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Vorsicht, Rutschgefahr: Das internationale Parkett kann spiegelglatt werden, wenn man die gesellschaftlichen Gepflogenheiten eines fremden Landes ignoriert. Wer dagegen Kultur und Umgangsformen kennt, kommt gut an und macht erfolgreich Geschäfte. Studierende der OTH Amberg-Weiden wissen jetzt, wie sie in Polen sicher auftreten und Fettnäpfchen vermeiden. Prof. Dr. Artur Kozłowski gab ihnen einen kleinen „Geschäfts-Knigge“ an die Hand, in seinem Vortrag „Doing Business with Eastern Europeans – cross-cultural dimensions“.

Prof. Dr. Artur Kozłowski bei seinem Vortrag „Doing Business with Eastern Europeans – cross-cultural dimensions“

Prof. Dr. Artur Kozłowski ist Dekan of Economics and Management Faculty in der WSB University in Gdańsk (Danzig). In seinem Gastvortrag in der OTH am Standort Weiden sprach er kurz über die Geschichte, die Kultur und die Wirtschaft Polens.

Anschließend gab er einen sehr detaillierten Einblick in die polnische Business-Kultur: Wie tritt man in Meetings auf? Wie redet man mit polnischen Fach- und Führungskräften? Wie kann man in Verhandlungen punkten? Und welche Fettnäpfchen gilt es zu meiden? Prof. Dr. Artur Kozłowski zeigte, wie man sich sicher durch die polnische Geschäftswelt bewegt. In einem kleinen Exkurs ging er kurz auf die kulturellen Besonderheiten anderer osteuropäischer Länder wie Ukraine oder Weißrussland ein.   

Den Gastvortrag organisierte Prof. Dr. Frank Schäfer im Rahmen der Studiengänge  Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement (Veranstaltung Leadership und Management-skills) sowie Wirtschaftsingenieurwesen (Veranstaltung Marketing).

 

Studierende beim Gastvortrag

Prof. Dr. Artur Kozłowski und Prof. Dr. Frank Schäfer

Nach oben