Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Es gibt viel zu entdecken: Tag der offenen Tür lockt BesucherInnen

| Hochschulkommunikation

Wissenschaft, Studium, Campusleben – Mit einem Tag der offenen Tür am Standort Weiden präsentierte sich die OTH Amberg-Weiden in all ihren Facetten. Kurzvorträge, in denen Einblicke in aktuelle Forschungsthemen gegeben wurde, Informationen über Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten, Laborführungen und, und, und. Das abwechslungsreiche Programm führte die BesucherInnen auf eine Entdeckungsreise durch die OTH in Weiden.

 

Labor Biophysik

In den Laboren der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen wurden die Geräte und Maschinen anschaulich erklärt, z.B. konnten mittels eines Computertomographen die BesucherInnen in das Innere eines Überraschungseis blicken. Mit Muskelanspannung oder Augenbewegung eine Computermaus steuern? Wie das funktioniert, das wurde im Labor Medizinische Elektronik gezeigt. Spritzgussmaschine, Roboterschweißer, Fräsen eines Turbinenrads, Bakterien auf einem Smartphone – die Labore der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen gaben Einblicke in die Forschung und praxisnahe Lehre. Ergänzt wurden diese Einblicke durch Vorträge der Fakultäten Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen, z.B. über Design Thinking, zu Themen aus dem Bereich E-Commerce, Bionik oder zur Forschung um Implantate in der Medizintechnik. Außerdem konnten sich Interessierte für ein Studium an diesem Tag auch über die Studiengänge informieren – alle Fakultäten waren mit einem Infostand vor Ort sein und die Weidener Studiengänge wurden in Vorträgen vorgestellt. Auch zu den Themen Weiterbildung und duales Studium bzw. berufsbegleitendes Studium gab es durch OTH professional und OTH mind an den Infoständen umfassende Informationen.  
Doch die OTH Amberg-Weiden besteht nicht nur aus Vorlesungen und Laboren: MitarbeiterInnen der 24-Stunden-Bibliothek führten durch ihren Bestand, das Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa stellte ihr Angebot vor und in einem Klicker-Test konnten die BesucherInnen ihre Englischkenntnisse testen. Das Institut für Ethik und Nachhaltigkeit machte mit einem Infostand auf das Thema „regionale Nachhaltigkeit in der Nahrungsproduktion“ aufmerksam. Einblicke ins Campusleben gaben aber natürlich auch die Studierenden selbst – Studierende führten die BesucherInnen über ihren Campus und stellten Studierendenprojekte vor, z.B. den QuaZi, das Running-Snail-Racing-Team und das Mentoring-Programm des Zentrums für Gender und Diversity. Abgerundet wurde das bunte Programm durch ein digitales Glücksrad mit tollen Preisen und einer Fotobox.  

Wer den Tag der offenen Tür am Standort Weiden verpasst hat, hat am 22. April eine weitere Chance. Denn dann öffnet die OTH Amberg-Weiden am Standort Amberg ihre Pforten. Das Programm wird ähnlich, nur die Vorträge zu den Studiengängen werden einen Schwerpunkt auf die Amberger Studiengänge haben. Das Programm steht demnächst unter www.oth-aw.de/entdecken zur Verfügung.    

Infostand der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Sensorik zur Messung von Muskel- und Augensignalen

Vorstellung des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

Vortrag „Design Thinking – Kreativ neue Ideen entwickeln!“

Lehr- und Forschungs-OP

Kreiseltisch der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik

Infostand OTH Professional

Auch auf den Gängen gibt es was zu entdecken

Roboter NAO am Infostand der Fakuktät Elektrotechnik, Medien und Informatik

CAD-CAM-Kopplung und 5-Achsfräsen eines Turbinenrads einfach erklärt

Zeit für Gespräche an den Infoständen

Wie funktioniert eine Spritzgussmaschine?

Infostand der Fakultät Betriebswirtschaft

Gewinner der Website-Challenge

Draufsicht – Einsicht – Durchsicht: Analyse eines Überraschungseis mittels Computertomographen

Nach oben