Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

BW-Studierende am Ort, wo du dich neu entdeckst

| Exkursionen Betriebswirtschaft , Hochschulkommunikation

Menschen mit Erlebnissen begeistern – Das ist die Mission der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe. Neueste Attraktion: Die Erlebniswelt in Taufkirchen bei München. Und diese frisch eröffnete Arena durften 26 Studierende in einer Exkursion von Prof. Dr. Wolfram von Rhein besichtigen und mit dem Geschäftsführer der Jochen Schweizer Holding GmbH Wolfgang Langmeier über dieses Projekt diskutieren .

Jochen Schweizer begrüßte die Gruppe von BW-Studierenden

Die Surfanlage ist ein Highlight der Erlebniswelt

Dem Traum vom Fliegen etwas näher

Der Oberpfälzer Bus war der erste Bus, der das Gelände befuhr, die Studierenden der OTH Amberg-Weiden die erste Gruppe überhaupt, die den Blick hinter die Kulissen werfen durfte. Und da gab es einiges zu sehen: Im Mittelpunkt der Anlage steht ein Hightech-Windkanal, in dem sich ein im Luftstrom geübter Bodyflyer bis zu 17m in die Höhe katapultieren lassen kann. Zweites Highlight ist eine Surfanlage mit konstanter, aber variabel einstellbarer Wellenkraft, die es dem/der Besucher/in ermöglicht, in kürzester Zeit das Wellenreiten zu erlernen. Unterrichtet werden die Schüler unter anderem von der Europameisterin der stehenden Indoor-Surfwelle. Dazwischen befindet sich ein Restaurant, das vom kleinen Snack bis zur 2-Sterne-Küche keine Wünsche offenlässt.

Wolfgang Langmeier informierte, dass sich dieses analoge Profitcenter nur rentieren könne, wenn hier auch alle denkbaren Events von der Geburtstagsfeier bis zur Firmenjahresversammlung stattfänden. Der Windkanal sei von einer so hohen Qualität, dass es durchaus denkbar sei, dass hier die GSG9 oder andere Schutzeinheiten trainieren werden. „Arena“ ist bewusst als Name gewählt worden, weil zumeist nur wenige auf der Welle reiten oder gerade im Windkanal trainieren, aber viele Menschen um die Attraktionen sitzen und bei einem Drink oder Snack zuschauen. Ein zweiminütiges Bodyflying bedarf zunächst einer mindestens halbstündigen Einführung. Langmeier geht davon aus, dass am Wochenende die spektakuläre Anlage zu 100% von Freizeitlern ausgelastet sein wird, in der Woche, durchaus auch rund um die Uhr, Unternehmen, Vereine und andere Corporates die Räume mieten und nutzen. Eine 300 qm große Event- und Kongressfläche ermöglicht in idealer Kombination neben Fachveranstaltungen, Messen, Ausstellungen alle Arten von Tagungen verbunden mit Teambuilding-Events. Zu Jochen Schweizer passende Sponsoren sorgen für lukrative Zusatzerträge. Die Markenwerbungen laufen u.a. über große Bildschirme, ohne die Gäste zu stören.

Die Atmosphäre begeisterte die Oberpfälzer Gruppe und nach einem leckeren Imbiss gab es auf der Rückfahrt noch viel Stoff zum Diskutieren. Zweieinhalb Stunden vergingen wie im Flug, ohne dass einer der Teilnehmer Zeit hatte, selbst zu fliegen oder zu surfen. Eine besonders schöne Erinnerung ist das Gruppenfoto mit Jochen Schweizer in der Mitte, der es sich nicht nehmen ließ, die Gruppe persönlich zu begrüßen.

 

Nach oben