Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

12. Ulmer Symposium für Krankenhausinfektionen

| Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Medizintechnik, Hochschulkommunikation

Das Ulmer Symposium für Krankenhausinfektionen gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Konferenzen im Bereich Infektionsprävention. Vom 15. bis 17. März 2017 diskutierten dort Expertinnen und Experten über den Umgang mit multiresistenten Erregern, technische Hygiene oder die Aufbereitung von Medizinprodukten. Mit dabei: Prof. Dr. Clemens Bulitta und Dr. Sebastian Buhl, beide aus dem Fachbereich Medizintechnik der OTH Amberg-Weiden.

Prof. Dr. med. Clemens Bulitta, OTH Amberg-Weiden

Dr. Sebastian Buhl, OTH Amberg-Weiden

Die beiden OTH-Referenten stellten aktuelle Forschungsergebnisse der Arbeitsgruppe Hygiene und Medizintechnik vor. In jeweils zwei Vorträgen sprachen sie über manuelle Aufbereitung, hygienisches Monitoring und antimikrobielle Oberflächentechnologien. Die Ausführungen stießen beim Fachpublikum aus Industrie und Wissenschaft auf großes Interesse – das zeigten die konstruktiven Diskussionen im Anschluss.

Nach oben