Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

NetworkING: Interkulturelle Kompetenz

| Zentrum für Gender und Diversity

Fit für Vielfalt und Internationalität? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden es beim Netzwerktreffen der Gruppe „NetworkING“ heraus. Denn das Austauschtreffen der Ostbayerischen Technischen Hochschulen Amberg-Weiden und Regensburg beschäftigte sich mit dem Thema „Interkulturelle Kompetenz“. Vertreter/innen, Dozenten/innen und Studierende beider Hochschulen besuchten die Veranstaltung in Weiden.

Das internationale Parkett ist glatt und interkulturelle Fettnäpfchen lauern überall. Gastdozentin Marion Bedi-Visschers zeigte, welche Herausforderungen Interkulturalität mit sich bringt. Dabei konnte sie aus dem Nähkästchen plaudern: Marion Bedi-Visschers arbeitete als eine der ersten Deutschen für die lybische Botschaft in Bonn.

In ihrem Vortrag zeigte sie u.a., wie schon ein kleiner, interkultureller Fauxpas zu großen Dissonanzen zwischen Vertretern verschiedener Kulturen führen kann oder worauf es in der Kommunikation zwischen verschiedenen Kulturen ankommt. Ein aktuelles und spannendes Thema, über das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Vortrag noch lange diskutierten.

Die Netzwerktreffen der OTH Amberg-Weiden und der OTH Regensburg sind für alle Studierenden und Mitarbeiter/innen beider Hochschulen ohne Voranmeldung geöffnet. Das nächste Netzwerktreffen findet am 31. Mai um 19 Uhr in Amberg statt. Das Thema: Hinter den Kulissen – der Alltag einer Ingenieurin.

Nähere Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity sind auf der Homepage oder direkt beim Zentrum für Gender und Diversitybüro (genderbuero@oth-aw.de) erhältlich.

Nach oben