Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Warum sollte ich als AbsolventIn des Studiengangs Medienproduktion und Medientechnik (MT) eine Promotion anstreben? Was sind die Vorteile, was die Nachteile? Lohnt sich mein Einsatz überhaupt?

Julian Windscheid promoviert an der TU Ilmenau

Diese Fragen wurden am 18. Juni 2017 beim elften Alumnivortrag des Medienstudiengangs MT dem Referenten gestellt:
Julian Windscheid machte seinen Bachelorabschluss an der OTH Amberg-Weiden vor vier Jahren. Mitte 2016 schloss er dann den Masterstudiengang „Medien und Kommunikation“ an der Universität Passau mit dem Master of Science ab. Im letztem Jahr bewarb er sich als Doktorand an der TU Ilmenau in Thüringen mit dem Thema „Der Einsatz von 360°-Videos als Methode der Beobachtung“.

Julian Windscheid befürwortete aus seiner eigenen positiven Erfahrung den Abschluss als Bachelor of Engineering an der OTH Amberg-Weiden. Dieser Abschluss sei für ihn ein „Türöffner" gewesen, sowohl an der Uni Passau als auch bei der Zulassung zur Promtion an der TU Ilmenau. Seine praktische Erfahrung in der Medienproduktion und die Ingenieurskompetenz boten ihm einen unschlagbaren Wettbewerbsvorteil gegenüber den anderen Bewerbern aus dem geisteswissenschaftlichen Spektrum. Der Vorteil des OTH-Studiengangs sei das „Selbermachen“ und „Selberkönnen“: „Die Vermittlung eines allgemeinen Grundverständnisses für technisches Denken und Arbeiten“, so Julian Windscheid. Hinzu kommen die wichtigen Kompetenzen in der Kommunikation und die Fähigkeit, als „Generalist“ Medien zu konzipieren und zu produzieren. Kritisiert wurde von Julian Windscheid die fehlende Kompetenz im wissenschaftlichen Arbeiten und die nicht ausreichende Vorbereitung auf eine (eventuell) wirtschaftlich selbstständige Tätigkeit als Freiberufler.

Die Alumnivorträge sind inzwischen Tradition. Sinn und Ziel der Alumnivorträge sind die ständige Verbesserung der Modulinhalte in den Medienstudiengängen MT (Bachelor) und MP (Master). Absolventinnen und Absolventen berichten, welche positiven und auch negativen (Lern-) Erfahrungen aus dem Studium im jetzigen Arbeitsumfeld hilfreich sind, welche Veranstaltungen aus der Studienzeit für die Alumni in ihrer persönlichen Rücksicht sinnvoll waren, welche Veranstaltungen eventuell optimiert werden sollten.

Nach oben