Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Workshop: Resilienz – Der Weg zur inneren Stärke

| Hochschulkommunikation , Zentrum für Gender und Diversity

Resilienz ist das Immunsystem der Seele. Denn Menschen mit einer starken, psychischen Widerstandfähigkeit bewahren Ruhe in schwierigen Situationen und gehen gestärkt aus Krisen hervor. Doch wie kann man innere Stärke entwickeln und ausbauen? Die Teilnehmerinnen des Bayern Mentoring-Programms beschäftigten sich damit in einem Workshop.

Die Teilnehmerinnen beim Workshop "Resilienz"

Resilienz ist „eine Fähigkeit, die jeder von uns in sich trägt“, erklärte Referentin Kerstin Eicker. Sie speist sich aus Quellen wie Akzeptanz, Optimismus, Netzwerkorientierung, Eigenverantwortung, Humor, Improvisationstalent sowie lösungs- und zielorientiertem Verhalten. Außerdem ist sie eine der wertvollsten Eigenschaften, die man in einer stürmischen, an Veränderungen nicht armen Welt besitzen kann. Mit Resilienz lässt sich der Spagat zwischen eigenen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen meistern. Außerdem hilft diese Fähigkeit, schnell und flexibel auf neue Situationen reagieren – eine Schlüsselqualifikation in der modernen Arbeitswelt.

Deshalb lernten die Teilnehmerinnen verschiedene Strategien kennen, um ihre eigene Resilienz zu stärken. Nach einigen Tests zur aktuellen Gefühlslage und dem Stresslevel tauschten sie sich über persönliche Erfahrungen aus und sammelten Ratschläge zum Entschärfen der eigenen Stressampeln. Einige der Tipps waren: sich Zeit für sich nehmen, Rituale schaffen, erst einmal durchatmen und die eigenen Gedanken ordnen oder Rückhalt bei Familien und Freunden suchen.

Nähere Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity sind auf der Homepage oder direkt beim Zentrum für Gender und Diversitybüro (genderbuero@oth-aw.de) erhältlich.

Nach oben