Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ich bin schwarzweiß. Ich bin rot, gelb, grün. Ich bin schlank und dynamisch, modern und zeitlos. Ich bin geheimnisvoll und befreiend, minimalistisch und 08/15. Ich habe Ecken und Kanten, bin kleinkariert und kontaktfreudig. Mein Herz schlägt im Zweivierteltakt, vom Himmel in die Hölle. Ich spiele unter Beschuss, hole tief Luft und durchlebe in den Lichtern der Großstadt rauschend die Nacht. Ich strebe nach Glück, bin berufen zur Sinnlichkeit, entkomme dabei nur knapp der Illegalität. Ich bekenne Farbe, im Detail und kurios. Ich komme immer wieder, immer anders und trotzdem immer gleich. Meine Geschichten sind Höherem geweiht, sie reichen, soweit die Füße tragen, und treffen immer wieder den Rhythmus des Lebens. Gönn’ dir eine Kaffeepause, einen Waldmeister, ein paar Denkkräuter. Ich bin sicher, wir werden ziemlich beste Freunde.

 

Meine Geschichte beginnt in einem kleinen, verstaubten Kämmerchen. Einem Raum voll mit Cubes. Cubes waren nirgendwo im Überall, sie waren Möglichmacher, leider (k)ein Märchen und doch irgendwie am Ende der Entwicklung. Simplify your life, war die neue Devise. Neue Ideen wurden ausgearbeitet, Konzepte geschrieben und Entwürfe erstellt: meine Geburtsstunde. Ich sollte einheitlich werden, konsistent. Es wurde ein Regelwerk für mich ausgearbeitet. Ich wurde aufgeteilt. Monoton, Polyton, Unterton; Grundton, Beton und Stereoton spalten mich in verschiedene Sorten. Trotzdem bin ich eins. Ich behandle Weisheiten, Ernstes und Unterhaltsames. Ich bin besonders, einzigartig, herausragend. Einfach individuell.

Zu Beginn war ich nur hell oder dunkel, dann wurde ich rot, grün, blau und gelb. Die Farben sind mein Leben; sie erzählen meine Geschichten, schaffen Kontraste und bestimmen mein Aussehen. Jede Farbe befördert neue Geschichten ans Licht. Erzählungen aus dem wahren Leben, von Persönlichkeiten und außergewöhnlichen Menschen, spannenden Momenten oder prägenden Schicksalen. Meine Geschichten sind einzigartig, langlebig und bunt wie das Leben. Sie sind anders, tiefberührend und ergreifend, begeisternd und motivierend, abgehoben und tiefversunken. Ich nehme kein Blatt vor den Mund und erzähle so, wie ich die Welt erlebe: als außergewöhnlich, spannend und vielfältig. Ich zeige, was ich sehe. Mit Bildern von anderen Standpunkten und verschiedenen Blickwinkeln. Bilder, die berühren, die erzählen und die für sich sprechen – mal abstrakt, mal auf Augenhöhe. Ein Blick lohnt sich. Entdecke, erlebe und erfahre. Ich bin da. Immer wieder neu und anders. Bald bin ich zurück. In neuem Gewand, mit spannenden Geschichten und einzigartigen Bildern. Doch zuvor erzähle ich mehr über mich: Wie ich bin und wie ich werde. Ich zeige meinen Weg. Komm und begleite mich. Dein Schmitz.

Schon mal rein schmökern? Viele Geschichten, mehr über Schmitz und das Projekt auf schmitz.oth-aw.de

Nach oben