Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Technik erleben und begreifen: Energietag der Lauterbach-Grundschule

| Junge Hochschule, Zentrum für Gender und Diversity, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

„Energie“ wird an der Lauterbachtal-Grundschule Hohenburg großgeschrieben. Als erste Schule im Landkreis Amberg-Sulzbach erhielt die Grundschule 2016 die Zertifizierung als Energieschule. Beim traditionellen „Energietag“, an dem die Schülerinnen und Schüler den Eltern und geladenen Gästen ihre Projekte rund um das Thema Energie vorstellten, die sie im Laufe des Schuljahres erarbeitet haben, war in diesem Jahr erstmalig auch die OTH Amberg-Weiden im Rahmen des Programms „Junge Hochschule“ dabei.

 

 

An einem Aktionsstand „Technik erleben“ konnten sich die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung von Manfred Bauer austoben, basteln und experimentieren. Die alternativen Energien bilden hierbei den Angebots-Schwerpunkt. An einem künstlichen Bach konnten Wasserräder aus Pommes-Gabeln gebaut und anschließend sofort getestet werden. In einem Hexenhaus wurde eine Playmobil-Waschmaschine allein durch Sonnenenergie betrieben. Neben verschiedensten weiteren Wassermodellen, Solarautos und einer Feuer-Lösch-Spritze war die Druckluft-Kanone das beliebteste Testobjekt.

Nach dem Motto „Technik begreifen“ wurden originelle, anschauliche Modelle vorgeführt. Das Besondere daran ist, dass alle Modelle aus üblichen Alltagsgegenständen erstellt wurden, die man in dieser Zusammensetzung nicht erwartet. Dabei hatten nicht nur die Kinder unglaublich Spaß und viele „Aha-Momente“, sondern auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Als krönender Abschluss wurde dann eine Wasser-Raketen aus Plastikflaschen in den Himmel – und auf das Schuldach – geschossen.

Nach oben