Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kunststoff – mehr als nur Müll

Erasmus-Gymnasium Amberg besucht OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Studien- und Career Service, Junge Hochschule

Kunststoff ist besser als sein Ruf. Was Kunststoff ist, wofür er angewendet wird und wie er recycelt wird, das erfuhren 29 SchülerInnen der 5. bis 7. Klasse des Erasmus-Gymnasium Amberg bei ihrem Besuch an der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik.

Bevor es in die Welt der Kunststoffe ging, gab Uwe Stiegler, Studien- Career-Service, den SchülerInnen einen kurzen Einblick und Überblick über die OTH Amberg-Weiden.

Im Anschluss ein kleines bisschen Theorie: In einer Kurzvorlesung klärte Prof. Joachim Hummich über die Eigenschaften und Anwendungen von Kunststoffen auf, natürlich mit Experimenten wie zum Thema Superschwamm (Superabsorber), der das 1.000-fache seines Gewichts an Wasser aufnehmen kann. Die zweite Kurzvorlesung beschäftigte sich mit Polyurethan-Chemie. Prof. Dr. Tim Jüntgen zeigte den SchülerInnen, wie Schaumpilz aus Polyol und Isocyanat hergestellt werden und erläuterte Anwendungen von PUR-Hart- und Weichschäumen. In der dritten Kurzvorlesung erfuhren die SchülerInnen alles Wissenswerte über die Zahnbürstenherstellung und sahen bei einem Experiment, wie ein Nylonfaden hergestellt wird.

Nach der Theorie ging es in die Labore Kunststofftechnik und Recycling: Im Kunststofftechniklabor lernten die SchülerInnen verschiedene technische Kunststoffbauteile anhand von Musterteilen sowie deren Herstellungsverfahren kennen. Außerdem duften sie unter Anleitung Schraubensortierkästen im Tiefziehverfahren anfertigen. Wie ein Stehaufkreisel produziert wird, das erfuhren die SchülerInnen an der Spritzgussmaschine. Im Recycling-Labor lernten die SchülerInnen, wie eine Sortieranlage den Hausmüll trennt.

Nach oben