Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

meetDIGITALS Startup-Night: Leidenschaft für ein Thema ist das, was Gründer bewegt

| Hochschulkommunikation, Veranstaltungen

Am Anfang steht die Idee, meistens. Aber manchmal ist auch der Wille, sein eigenes Unternehmen zu gründen, der Antrieb, eine Geschäftsidee zu finden. Egal in welcher Reihenfolge, die Leidenschaft ist das, was Gründer bewegt und antreibt. Die meetDIGITALS Startup-Night in der OTH am Standort Amberg hat leidenschaftliche Gründerinnen und Gründer, aber auch Gründungsinteressierte, die noch ganz am Anfang stehen, zusammengebracht.

Alfons Weinzierl erzählt die Gründungsgeschichte von "Wuidi".

Rund 80 Teilnehmer/innen sind zur Startup-Night in die OTH in Amberg gekommen. Unter ihnen Schüler/innen, Studierende und Gründungsinteressierte mit einer guten Idee, aber auch etablierte Startupper, die ihr Wissen teilen oder ihr Netzwerk erweitern möchten. Alle verband ein Ziel: die Gründung erfolgreicher, digitaler Startups in der nördlichen Oberpfalz. Ein festes Programm für die Startup-Night gab es im Vorfeld nicht. Die Organisatoren entschieden sich für das offene Barcamp-Format: Die Teilnehmer/innen konnten ihre Ideen, Themen oder Vorschläge einbringen. Und die reichten von „Speednetworking“, „IT-Sicherheit“ und „Webanwendungen“, über „Marketing in China“, „The future of healthcare“ und „Digitale Geschäftsmodelle“ bis hin zu „Gründungspotenzial von Amazon“ und „Vom Schüler in die Selbstständigkeit“. Dann wurde abgestimmt, welche Inhalte es auf den Veranstaltungsplan schaffen und wie diese behandelt werden: Workshop, Vortrag, offener Austausch oder Ideen-Pitch. Alles war möglich.

Bevor es aber in die Sessions ging, erzählte Alfons Weinzierl, Mitgründer von „wuidi“, seine Gründerstory. Wuidi ist eine App, die Verkehrsteilnehmer/innen mit einem dynamischen Wildwechsel-Radar vor Gefahrengebiete warnt und hilft, Wildunfälle zu vermeiden. Hürden, Stolpersteine und dem Tal der Tränen – Auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit haben die Gründer von „wuidi“ so einige Tiefschläge einstecken müssen. „Ich kann euch nur raten, gründet im Team, denn dann ist immer einer dabei, der die anderen wieder aus dem Tief holt“, so Alfons Weinzierl. Und die Ausdauer hat sich gelohnt. Im März 2016 erreichten die „wuidi“-Gründer den ersten Platz beim Businessplan Wettbewerb IdeenReich, und im Juni 2017 wurden sie mit dem Deutschen Mobilitätspreis vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin ausgezeichnet.

In Kooperation mit der OTH Amberg-Weiden hat meetDIGITALS die Startup-Night auf die Beine gestellt. Nach dem Erfolg im März an der OTH in Weiden, wurde nun die Startup-Night auch am Standort Amberg angeboten. Damit ist meetDIGITALS, eine ehrenamtliche Initiative, die sich mit Digitalisierung und der Startup-Szene beschäftigt, ihrem Ziel, den Erfinder-/ Entwickler-/ Unternehmergeist in der Region anzuregen und ein Klima für Gründungen und neue Geschäftsmodelle in der Nordoberpfalz zu schaffen, einen weiteren Schritt näher gekommen. Eine aktive Gründerszene ist ein wichtiges Anliegen, für das sich auch die OTH Amberg-Weiden stark macht: Die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) bietet Unternehmensgründerinnen und -gründern ein starkes Start-Up-Paket.

Austausch und Vernetzen bei der Startup-Night

Ein Teilnehmer schlägt eine Session-Idee vor

Alexander Hofmann, Louis Bauer und Tobias Walbert von meetDIGITALS

Wer mit dem Gedanken spielt, alleine oder im Team eine Gründungsidee zu verfolgen, war bei der Startup-Night richtig.

Session-Vorschlag „Marketing in China“

Die zwölf beliebtesten Themen schafften es auf das Programm.

Nach oben