Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Endoskopie für Einsteiger: Praktikum im Klinikum Weiden

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Medizintechnik, Exkursionen Medizintechnik (Master)

Die Endoskopie gehört zu den wichtigsten Untersuchungsmethoden: Sie erlaubt einen Blick in menschliche Körperhöhlen und Organe, außerdem wird sie bei minimal-invasiven Operationen eingesetzt. Auch Medizintechnik-Studierende benötigen ein grundlegendes Verständnis für Einsatzbereiche und Anwendung dieser Technik. Deshalb machten sie sechs Freitage lang ein Praktikum am Klinikum Weiden.

Das Praktikum leitete Prof. Dr. med. Frank Kullmann, Chefarzt am Klinikum Weiden. Er führte die Bachelor-Studierenden in die gastroenterologische Endoskopie ein, die der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Verdauungstrakts dient.

Grundsätzlich unterscheidet man dabei die flexible Endoskopie von der starren Endoskopie sowie die Endoskopie des oberen Verdauungstrakts (Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm) von der des unteren Verdauungstrakts (Dickdarm). Die größten Teile des Dünndarms bleiben endoskopischen Geräten verborgen. Für diese Darmabschnitte steht als moderne Variante die Kapsel-Endoskopie zur Verfügung. Bei diesem Verfahren wird das in eine Kapsel eingebettete Endoskop komplett verschluckt und später auf natürlichem Wege ausgeschieden.

Die Exkursion organisierte Prof. Dr. Stefan Sesselmann, Studiengang Medizintechnik, im Rahmen der Vorlesung Diagnostische Systeme.

 

Nach oben