Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Girls'Day-Akademie: Mädchen programmieren Ampelschaltung

| Studien- und Career Service, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, Hochschulkommunikation | Schulkooperation

So einfach kann Programmieren sein. Wie einfach, das erlebten 15 Schülerinnen der 10. Klasse der Dr.-Johanna-Decker-Schulen bei einem Labor-Praxis-Tag am der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik (EMI) im Rahmen der Girls'Day-Akademie. Im Arduino-Workshop mit Prof. Dr. Ulrich Schäfer und Prof. Martin Frey realisierten die Mädchen eine elektronische Schaltung für eine Ampelanlage mit Fahrbahn- und Fußgängerampel.

Schülerinnen für Technik zu begeistern und ihr Berufswahlspektrum im Hinblick auf naturwissenschaftlich-technische Berufe zu erweitern – das ist das Ziel der Girls'Day-Akademie an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen. Die Mädchen erhalten eine praxisorientierte und vertiefte Berufsorientierung und setzen sich intensiv mit naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsberufen und Studiengängen auseinander. Bei dem Labor-Praxis-Tag an der OTH Amberg-Weiden stand der Studiengang Medieninformatik im Mittelpunkt. Neben dem Arduino-Workshop lernten die Mädchen in der Physical Computing Werkstatt die Besonderheiten des 3D-Drucks kennen. Auch die Schnelligkeit des Lasercutters beeindruckte: innerhalb kürzester Zeit hielten die Mädchen ihre Entwürfe in den Händen. Zudem erhielten sie Einblick in verschiedene Physical-Computing-Projekte.

Nach oben