Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Internationale Softwareexperten treffen sich an der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation

Rund 90 IT-Experten aus England, Belgien, Dänemark Norwegen, Schweden, USA und Kanada haben sich zur TTP EMEA 2018 an der OTH Amberg-Weiden getroffen. Micro Focus im Fokus: Bei der einwöchigen internationalen Konferenz stellte das Softwareunternehmen seine neuen Produkte im Hochschulbereich vor. Dabei bietet die Konferenz den Micro Focus-Technologiepartnern die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit Entwicklern von Micro Focus zu kommen.

It-Experten aus Europa und den USA treffen sich an der OTH in Weiden

TTP EMEA steht für „Technologie Transfer Partners Europe, Middle East and Afrika“ und die TTP-Gruppe setzt sich aus internationalen Mitgliedern von Hochschulen und Schulen zusammen, die innerhalb ihrer Informations- und Kommunikationsnetze die Micro Focus-Technologie einsetzen. Gegründet wurde TTP vor über 30 Jahren. Markus Meißner, Systemadministrator der OTH Amberg-Weiden, ist seit 2017 Mitglied der Vorstandschaft und Repräsentant für den „Higher Education Bereich EMEA“. Gemeinsam mit Dr. Peter Atkins, Managing Director der MindWorks Inc. Ltd., hat er die Konferenz organisiert.

Vor allem das vielfältige Programm ließ die Woche schnell vergehen: interessante Vorträge zu Themen wie Identity Management, Security, Imaging, Mobile Management, Access Management und Collaboration-Produkte (Groupwise, Vibe, Filr) im Wechsel mit verschiedenen Workshops, umrahmt von einem abwechslungsreichen Abendprogramm, das von Werksbesichtigung bis zu einem Livekonzert reichte.

Zeit für Erfahrungsaustausch

Interessante Vorträge zu Themen wie Identity Management, Security, Imaging,...

... Mobile Management, Access Management und Collaboration-Produkte stehen auf dem Programm

Livekonzert der Band ZEPP-IN

Nach oben