Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Forschungsprojekt: Alterssimulation an Arbeitsplätzen der Medizintechnik

| Hochschulkommunikation, Medizintechnik, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Gegen den Fachkräftemangel setzen Unternehmen zunehmend auf ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Doch sind die Arbeitsplätze auch fit für den demografischen Wandel? Ein Forschungsprojekt der OTH Amberg-Weiden bei der WaveLight GmbH gab Antworten.

Besuch bei WaveLight: Prof. Dr. Ralf Ringler (links) und Philip Bertelshofer (3.v.links)

Live-Demo: Arbeiten im Altersanzug

Das Projekt „Alterssimulation an Arbeitsplätzen der Medizintechnik“ leitete Prof. Dr. Ralf Ringler. Dabei wurde er von Medizintechnik-Studenten Philip Bertelshofer unterstützt, dessen Bachelor-Arbeit einen Teil der Studie bildete.

Vergangene Wochen stellten sie ihre Ergebnisse bei der WaveLight GmbH in Pressath, einem Tochterunternehmen von Alcon, vor. Martin Reichelt, General Manager bei Alcon, Thomas Auer, Leiter Technisches Marketing bei Alcon, und Oliver Pfaff, Bereichsleiter bei Alcon, verfolgten die Präsentation und die Live-Demonstration.

Die Ergebnisse des Forschungsprojekts

Für die Studie wurden ein Montage- und ein Lagerarbeitsplatz bei Wavelight untersucht. Die Probanden absolvierten die Arbeitsabläufe mit und ohne Alterssimulationsanzug – dabei wurde die Zeit gestoppt und der Puls gemessen. In einem Fragenbogen trugen die Versuchsteilnehmer ihre persönlichen Eindrücke und Empfindungen ein.

Das Resümee: Die Versuche lieferten aussagekräftige Ergebnisse zur aktuellen Gestaltung von Arbeitsplätzen und zeigten mögliche Verbesserungsmöglichkeiten auf. In puncto Alterstauglichkeit sind beide Arbeitsplätze mit kleinen Anpassungen, wie das Bereitstellen einer Sitzmöglichkeit in Schleusen, bestens ausgelegt.

 

Nach oben