Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Industrie 4.0 – Spring School 2018 im Kulturschloss Theuern

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Industrie 1.0 trifft auf Industrie 4.0, Dampfmaschine auf Smart Factory – im Kulturschloss Theuern kamen Vergangenheit und Zukunft zusammen. Die Vergangenheit in Form des im Schloss beheimateten Bergbau- und Industriemuseums – die Zukunft in Form vieler neuer Ideen. Denn 27 Studierende der OTH Amberg-Weiden und der Shanghai Normal University steckten zwei Tage lang die Köpfe zusammen und forschten gemeinsam. Ihr Thema: Industrie 4.0, Smart Factory und Internet of Things.

Die Referenten und TeilnehmerInnen bei der Spring School 2018

Im Zentrum der Industrie 4.0 steht die Smart Factory – eine intelligente und vernetzte Fabrik, die sich selbst organisiert und weitgehend ohne menschliche Eingriffe arbeitet. Science Fiction? Nur Science. Ohne Fiction. Denn in ihren Vorträgen zeigten die Professoren der OTH Amberg-Weiden, was bereits alles möglich ist.

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schäfer sprach über Steuerung und Sensorik im Internet der Dinge mit MQTT, Prof. Dr.-Ing. Hans Peter Schmidt gab eine Einführung in die Industrielle Kommunikationstechnik und das Industrial Ethernet. Anschließend beschäftigte sich Prof. Dr.-Ing. Gerald Pirkl mit smarten Identifikatoren und digitalen Produktgedächtnissen für Industrie 4.0 – Prof. Dr. Dieter Meiller referierte über Data Science, wobei er den Schwerpunkt auf Visual Analytics legte. Prof. Dr. Martin Weiß, OTH Regensburg, informierte über Robotik und Industrie 4.0.

Der zweite Tag startete mit einem Vortrag aus der Industrie: Dr. Christian Schieder, BHS Corrugated, sprach über Big Data bei BHS Corrugated – Der Wert der Daten für die Industrie 4.0. Darauf arbeiteten die chinesischen und deutschen Studierenden in Teams an verschiedenen Themen. Die Projekte werden fortgesetzt und gegen Ende des Semesters bei einer Abschlussveranstaltung an der OTH in Amberg vorgestellt.

Die Spring School fand heuer zum zweiten Mal im Kulturschloss Theuern, einem Innovativen Lernort (ILO) der OTH Amberg-Weiden, statt. Besonderheit in diesem Jahr: Elf Studierende der Shanghai Normal University (SNU) besuchten die Veranstaltung als Gäste. Die SNU und die OTH Amberg-Weiden arbeiten seit vielen Jahren zusammen, u.a. auf den Gebieten Maschinenbau und Energietechnik, Elektrotechnik und Informatik, hier vor allem in der Informations- und Kommunikationstechnik, Automatisierung im Industrie 4.0-Umfeld und Robotik.

 

Nach oben