Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

8. Wissenschaftskongress Abfall- und Ressourcenwirtschaft: Prof. Dr. Mocker übergibt Wissenschaftspreis der DGAW

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Erneuerbare Energien / Umwelttechnik

Intensiver Austausch über die Zukunft der Abfallwirtschaft – auf dem Wissenschaftskongress „Abfall- und Ressourcenwirtschaft“ der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (DGAW) werden einmal jährlich die neuesten Forschungsergebnisse aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungsinstituten dem Fachpublikum vorgestellt. Zudem werden Preise und Stipendien zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vergeben.

von links: Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Marion Huber-Humer (Leiterin des DGAW-Wissenschaftskongresses 2018, Karoline Owusu-Sekyere (Preisträgerin des DGAW-Wissenschaftspreises 2018), Prof. Dr. Mario Mocker (OTH Amberg-Weiden, Sprecher der Jury)

Die präsentierten Vorträge und Poster der junge WissenschaftlerInnen zeichnen sich regelmäßig durch hohe Qualität aus. Das Tagungskomitee wählte in den Kategorien „Vortrag“ und „Poster“ jeweils die drei besten Beiträge aus und verlieh zum Abschluss den „Wissenschaftspreis Abfall- und Ressourcenwirtschaft“. Als Sprecher der Jury zur Auswahl der besten Präsentation durfte Prof. Dr. Mario Mocker den mit 1.000 € dotierten DGAW-Wissenschaftspreis an Karoline Owusu-Sekyere überreichen. In ihrem Vortrag „Improving the E-Waste Management Conditions in Agbogbloshie trough a Material Flow Analysis“ stellte sie die Ergebnisse ihrer Masterarbeit vor, die zum Großteil auf einem Areal zur Verwertung von Elektro- und Elektronikschrott im westafrikanischen Ghana entstand. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses folgten gespannt ihrem Bericht aus erster Hand über die dortigen Verhältnisse, die sich differenzierter und zum Teil auch positiver darstellen als aus den Schilderungen hiesiger Medien bekannt ist.

Tagungsort des diesjährigen Kongresses war die traditionsreiche Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien. In den letzten Jahren war der DGAW-Wissenschaftskongress unter anderem an der RWTH Aachen und an der TU Berlin zu Gast. Umso erfreulicher ist es, dass die neunte Auflage dieser hochkarätigen Veranstaltung vom 14. bis 15. März 2019 an der OTH Amberg-Weiden in Amberg stattfinden wird.

Nach oben