Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Internationaler InvestDay in Budweis

| Hochschulkommunikation

Beim InvestDay, einem grenzüberschreitenden Businessplan-Wettbewerb, traten in Budweis sieben potentielle Start-ups von Studierenden der Westböhmische Universität Pilsen, der Südböhmischen Universität Budweis und der OTH Amberg-Weiden gegeneinander an. Eine internationale Jury aus InvestorenInnen, BranchenexpertenInnen und Lehrpersonal bewertete die Geschäftsmodelle nach Originalität, Machbarkeit und Wachstumschancen. Die Projekte reichten von App-Entwicklung über „Internet of Things“ bis zu gesellschaftlichen Themen.

Alexander Herzner (vorne links) coachte die TeilnehmerInnen der OTH Amberg-Weiden.

InvestDay: Ehrung der SiegerInnen

Unter den Siegern war der Amberger Manuel Ertl mit seinem Projekt aus dem Bereich Pferdesport. Außerdem schaffte es Saja Al-Motori von der OTH Amberg-Weiden in die Endrunde. Bis zum Finale hatte Alexander Herzner beide Studierende gecoacht: „Es freut mich sehr, dass wir trotz der kurzen Vorbereitungszeit bis zur Vorauswahl zwei Teams nach Budweis schicken konnten und dort aufs Podium kamen. Beide Studierende haben Spitzen-Ideen, und ich wünsche Ihnen bei der Realisierung der Projekte viel Erfolg.“

Auch 2019 wird es wieder einen InvestDay geben, bei dem Interessenten der OTH Amberg-Weiden ein kostenloses Coaching für ihren Businessplan in Anspruch nehmen können. Bei Interesse melden Sie sich bei Dr. Bastian Vergnon unter b.vergnon@oth-aw.de

Der InvestDay ist Teil des ETZ Ziel Projekts STUDYKOM zur Stärkung der beruflichen Chancen auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt. Das Projekt bietet daneben Hilfe bei der Praktikumssuche in der Tschechischen Republik und veranstaltet im Herbst eine Exkursion in das bayerisch-tschechische Grenzgebiet.

Nach oben