Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studiengang Patentingenieurwesen: Erfahrungen aus der Praxis

| Hochschulkommunikation, Patentingenieurwesen

Details aus der Schützetechnologie (Siemens), der Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik (Krones), der Stifteindustrie (Staedtler), aus der Sportindustrie (adidas) – Studierende des 6. Semesters im Studiengang Patentingenieurwesen stellten ihren KommilitonInnen aus dem zweiten Semester ihre Erfahrungen aus dem Industriesemester im Rahmen der Vorlesung „Kommunikative Kompetenz und Moderationstechniken“ von Prof. Dr. Ursula Versch kurzweilig und informativ vor. Moderiert wurde die Veranstaltung von Verena Gulitsch und Anton Tsyrulnykov.

Studierende des 6. Semesters Patentingenieurwesen

Der interdisziplinäre Studiengang lässt für das Praxissemester die Wahl offen. So erfuhren die studentischen ZuhörerInnen neben technischen Details auch die Unterschiede der Tätigkeiten in einer Patentanwaltskanzlei (Patentmanufaktur) zur Industrie. Mitgebrachtes wie Schuhe, Flaschen, Schütze veranschaulichte die Bespiele aus den Präsentationen. Begriffe wie Unterlassungserklärung, OPC, SPC, Early Harvest, Clearing, Freedom To Operate fielen und ihre Bedeutungen wurden erklärt. Mit der Weitergabe ihrer Erfahrungen an die KommilitonInnen unterstützten die Studierenden die jüngeren Semester bei der späteren Wahl eines geeigneten Praktikumsplatzes. Daher schloss auch die Veranstaltung mit einer lebhaften Fragerunde.

Nach oben