Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wer innovative Medizinprodukte entwickeln will, benötigt profunde Kenntnisse des menschlichen Körpers. Deshalb steht Anatomie und Physiologie auf dem Programm der Medizintechnik-Studierenden – nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis. Dafür besuchten die Studentinnen und Studenten die Friedrich-Alexander-Universität und das Fraunhofer-Institut in Erlangen.

Im Institut für Funktionelle und Klinische Anatomie der Friedrich-Alexander-Universität hörten die Studierenden einen Vortrag über Körperspende. PD Dr. Christian Hammer demonstrierte an Präparaten Funktion und Aufbau der inneren Organe und des Bewegungsapparats. Außerdem führte er die Exkursionsgruppe durch die anatomische Sammlung des Instituts. Prof. Dr. Lars Bräuer, der stellvertretende Institutsleiter, hat den Aufenthalt im Institut organisiert.

Nächste Station: Das METEAN-Labor des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS. PD Dr. Thomas Wittenberg, Gruppenleiter Biomedizinische Forschung, referierte in seinem Vortrag über endoskopische Technik. Dabei ging er insbesondere auf 3D- und Panorama-Endoskopie ein.

Der Lehrausflug fand im Rahmen des Kurses Anatomie und Physiologie II von Prof. Dr. Stefan Sesselmann statt. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren und Referenten!

Nach oben