Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Diplom-Verleihung: MTM Junior Industrial Engineer 2018

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen

Der Maschinenbau in Deutschland ist ein exportstarker Industriesektor – „Made in Germany“ steht nach wie vor international hoch im Kurs. Um auch künftig im Wettbewerb zu bestehen, muss sich die Branche weiter erneuern und innovative Antworten auf die Herausforderungen der Industrie 4.0 finden. Sechs (angehende) WirtschaftsingenieurInnen sind darauf besonders gut vorbereitet – sie absolvierten die Zusatzausbildung zum MTM Junior Industrial Engineer. Vizepräsident Prof. Ulrich Müller, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Initiator der MTM Zusatzausbildung, übereichte in der vergangenen Woche die Diplome.

Die AbsolventInnen des MTM Junior Industrial Engineer 2018 mit Vizepräsident Prof. Ulrich Müller (links)

In der Zusatzqualifikation zum Junior Industrial Engineer lernten die TeilnehmerInnen Wissen und Methoden, um Arbeitssysteme und -prozesse schneller und effizienter zu gestalten. Dafür investierten sie neben ihrem eigentlichen Studium viel Energie in die Ausbildung: Sie besuchten die Kurse über mehrere Semester hinweg in der vorlesungsfreien Zeit.

Das erworbene Wissen floss am Ende in eine Studienarbeit, die sie in einem Unternehmen durchführten. Dabei galt: aus der Praxis für die Praxis. Die Studierenden optimierten Arbeitsumgebungen, reduzierten Arbeitswege oder verkürzten Produktionszeiten. Ihre Lösungen machen die beteiligten Unternehmen effizienter, wirtschaftlich erfolgreicher, schaffen Mehrwert.

MTM (Methods-Time Measurement) verfolgt das Ziel, Arbeitssysteme und -prozesse zu verbessern, um die Qualität und Effizienz eines Unternehmens zu erhöhen, sowie gesunde, sichere Arbeitsbedingungen zu schaffen. In der Ausbildung lernen die Studierenden, ganzheitlich zu denken, komplexe Systeme zu analysieren und Veränderungsprozesse erfolgreich zu gestalten. Um eine hohe Ausbildungsqualität zu gewährleisten, arbeitet die OTH Amberg-Weiden mit dem renommierten MTM-Institut zusammen. Dieses unterstützt zahlreiche Unternehmen dabei, Produktivitätspotenziale zu erschließen und Arbeitsprozesse zu verbessern. Die Studierenden erhalten also Wissen aus erster Hand, von erfahrenen MTM-Praktikern.

Die Ausbildung zum MTM Junior Industrial Engineer wird seit 2012 an der OTH Amberg-Weiden angeboten, seitdem erwarben 43 Studierende das Diplom. Das bundesweit einmalige Qualifikationsangebot besteht aus mehreren aufeinander aufbauenden Kursen, die von den Studierenden im Laufe mehrerer Semester besucht werden. Den Abschluss bildet eine praxisnahe Studienarbeit.

Nach oben