Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ostbayerisches ScienceCamp 2018: Eintauchen in die Welt der nachwachsenden Rohstoffe

| Hochschulkommunikation, Studien- und Career Service, Junge Hochschule, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Erneuerbare Energien / Umwelttechnik

Rapsöl enthält viele Nährstoffe, Mineralien und gesunde Fettsäuren. Doch kann man aus Rapsöl Biodiesel herstellen? Maisstärke wird beim Kochen verwendet, um die richtige Konsistenz von Suppen oder Pudding zu erhalten. Doch kann man aus ihr auch Tüten herstellen? Diesen und anderen Fragen gingen 16 SchülerInnen aus ostbayerischen Gymnasien beim Ostbayerischen ScienceCamp 2018 an der OTH in Amberg nach. Drei Tage forschten sie in dem Bereich „Energie- und Ressourceneffizienz“.

Wissenschaft und Forschung sind nicht statisch. Wissenschaft und Forschung sind auch Abenteuer und Erleben. Das zeigte das ScienceCamp. Die SchülerInnen erlebten Forschung hautnah und tauchten tief in die Welt der nachwachsenden Rohstoffe ein. Nach einer fachlichen Einführung in die Themengebiete Oleo-Chemie und Polysaccharide ging es am zweiten Tag in das Labor von Prof. Dr.-Ing. Werner Prell, Experte unter anderem in den Bereichen Verfahrenstechnik und biogene Rohstoffe. Selber forschen und experimentieren, der Neugier freien Lauf lassen und dabei Wissen erwerben – aufgeteilt in vier Gruppen gingen die SchülerInnnen den Forschungsthemen Biodiesel und Thermoplastische Stärke nach.

Forschen – nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern im Austausch mit anderen: Die SchülerInnen hatten sichtlich Spaß. Am dritten Tag wartete dann eine Jury auf sie: In Vierer-Gruppen präsentierten sie ihre Ergebnisse. Im Publikum: Neben Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden war auch der Ministerialbeauftragte Franz X. Huber und zahlreiche LeiterInnen und LehrerInnen der beteiligten Schulen. Überzeugt haben alle Forschergruppe. Der erste Preis für die beste Präsentation ging an die Gruppe, die sich mit Kohlenhydrat-Nachweise beschäftigte.

Über das Ostbayerische ScienceCamp

Das ScienceCamp wird auf Initiative des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf mit Unterstützung der OTH Amberg-Weiden und in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus durchgeführt. Mit der Veranstaltung werden begabte und interessierte SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufen im MINT-Bereich gezielt gefördert. Das Ostbayerische Science Camp wird jährlich an beiden Hochschulstandorten durchgeführt – vom 27. Februar bis 1. März 2018 fand das ScienceCamp bereits in Weiden statt.

Nach oben