Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

你好! Привет! Ahoj! – Warum Chinesisch, Russisch oder Tschechisch lernen?

Interkultureller Ländernachmittag

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa

Russland, China und unser Nachbar Tschechien sind die wichtigsten Handelspartner Deutschlands und dennoch vielen weniger bekannt als Frankreich oder Spanien. Sprachlich fit für das Geschäft mit China, Russland und Tschechien machen die Sprachkurse des Zentrums für Sprachen, Mittel- und Osteuropa der OTH Amberg-Weiden. Das Angebot wurde bei einem interkulturellen Ländernachmittag vorgestellt.

Die Sprachdozentinnen Dr. Ladislava Holubová, Hui Weber und Anna Wiesmeier erläuterten die Reize und auch die interkulturellen Hintergründe der jeweiligen Sprachen. Chinesich, Russisch und Tschechisch wird an der OTH Amberg-Weiden als Pflichtfach im Studiengang Internationaler Technologiemanagement (TM) angeboten. Studierende anderer Fakultäten und Studiengängen haben die Möglichkeit, die Sprachkurse als Abendkurse zu belegen und sich diese als Studienleistung bei manchen Studiengängen anrechnen lassen. Bei weiteren Fragen steht das Sprachenzentrum-Team unter sprachenzentrum@oth-aw.de zu Verfügung.

Zur Online-Anmeldung für Studierende geht es hier.

Nach oben