Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

DGO: Innovation und digitaler Fortschritt

| Hochschulkommunikation | Digitale Gründerinitiative Oberpfalz

Der digitale Wandel birgt ein enormes Potential für Unternehmen, auch in der Oberpfalz. Doch wie sehen die Geschäftsmodelle der Zukunft aus? Welches Know-how brauchen die Fachkräfte von morgen? Und wie entsteht eine blühende Start-up-Kultur in der Region? Antworten gab die Podiumsdiskussion „Innovation und digitaler Fortschritt“ im Digitalen Gründerzentrum der OTH Amberg-Weiden am Standort Amberg.

Beim Thema Digitalisierung rede jeder mit. Doch die meisten Manager und Mitarbeiter hätten keine klare Vorstellung davon, was Digitalisierung für sie bedeute und was digitale Kompetenzen seien. In seinem Impulsreferat betrachtete Dr. Philipp Ramin, CEO & Co-Founder Innovationszentrum für Industrie 4.0, welche Verschiebungen durch Industrie 4.0 entstehen, die nicht rein technologisch gelöst werden können.

Anschließend diskutierte er mit Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, Karlheinz Brandelik, Wirtschaftsförderung der Stadt Amberg, Christian Hubmann, Geschäftsführer Innovationsagentur zeigewas, sowie Johann Schmalzl, IHK-Geschäftsstelle Amberg-Sulzbach, über den digitalen Wandel in Industrie und Gesellschaft. Moderiert wurde die Veranstaltung von Philipp Hermannsdörfer, Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO).

Diskussionsrunde

Nach oben