Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Orientation Days

| Hochschulkommunikation, International

Studienstart in einer fremden Stadt, das ist für deutsche Studierende schon nicht ganz einfach. Für internationale Studierende kommen noch weitere Herausforderungen hinzu. Damit den rund 50 Studierenden aus aller Welt, die sich zum Wintersemester 2018/2019 für ein Studium an der OTH in Amberg und Weiden eingeschrieben haben, der Start gelingt, bot das International Office „Orientation Days“ an.

Ausflug nach Nürnberg

Hilfreichen Tipps und Infos zu Hochschule, Studienalltag und Hochschulstandort, aber auch ein vielfältiges Freizeitprogramm zum Kennenlernen standen im Mittelpunkt der „Orientation Days“. Das Programm umfasste beispielsweise eine lustige Bowling-Runde und einen internationalen Kochabend, bei dem die Studierenden gemeinsam abwechslungsreiche Gerichte aus ihren Heimatländern zubereiteten. Auch der kulturelle Aspekt kam bei den Einführungstagen nicht zu kurz. Ein spannendes interkulturelles Training, eine Stadtführung in der Weidener Altstadt und eine muntere Plättenfahrt durch die Vilsstadt Amberg sorgten dafür, dass sich die Gruppe nicht nur untereinander kennenlernte, sondern die internationalen Studieren konnten sich auch bereits einen tollen ersten Eindruck von ihrem neuen Studienort verschaffen. Ein gemeinsamer Ausflug nach Nürnberg, bei dem die Studierenden die historische Altstadt in einer Führung näher kennenlernen durften, bildete den Abschluss der Orientierungstage.

Von den rund 50 internationalen Studierenden plant der Großteil, ihr ganzes Studium an der OTH Amberg-Weiden zu absolvieren. Für ein Auslandssemester an der Hochschule entschieden haben sich fünf Austauschstudierende des Erasmus+ Programms aus den Ländern Italien, Belgien, Frankreich sowie ein Studierender der Deutsch-Jordanischen Partner-Universität in Amman.

 

 

 

Fahrt mit der Plätte auf der Vils

Nach oben