Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studierende erkunden die Welt des Stroms

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik | Innovativer LernOrt (ILO)

Hinter die Kulissen eines Energieversorgers blicken, das konnten Studierende der Fakultät Maschinebau/Umwelttechnik bei einem Besuch der Stadtwerke Ambger, einem Innovativen LernOrt (ILO) der OTH Amberg-Weiden.

Studierende bei der Durchführung eines Planspiels im Energiespardorf der Stadtwerke Amberg

Prof. Dr. Stephan Prechtl, Geschäftsführer der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH, begrüßte Prof. Frank Späte und die Studierenden und leitete den interessanten Vormittag ein. Danach übernahmen die Mitarbeiter Wolfgang Hüttner, Hans-Peter Schlosser und Werner Rubenbauer die Führung in die Welt des Stroms der Stadtwerke Amberg. Angefangen von der Netzleitwarte, Trafostation bis hin zur Strom-Fehlersuche zeigten die Fachleute alles Wichtige und beantworteten den Studierenden alle Fragen.

Einen Einblick und Anregung zum Mitmachen gab im Anschluss der Stadtwerke-Energieberater Thomas Großer im Energiespardorf Bayern. Hier konnten die Studierenden selbst energiewirtschaftliche Themen am Beispiel einer Modellgemeinde/-stadt durchspielen.

Exkursionen in die Welt der Energie, zu der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH, sind inzwischen zu regelmäßigen Einrichtungen im Rahmen des ILO Stadtwerke Amberg geworden.

Studierende konnten die Geräte zur Ortung von Schäden im Stromnetz testen

Nach oben