Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

TechnikForum: Ver(sch)wenden – Energie und Rohstoffe effizient nutzen

| Veranstaltungen, Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik | TechnikForum

Wir befinden uns in einem stetig wachsenden technologischen Wandel. Zukunftstechnologien verändern unsere Arbeitswelt und unseren Alltag. Das TechnikForum, eine neue gemeinsame Veranstaltungsreihe der „Fakultäten Elektrotechnik, Medien und Informatik“ und „Maschinenbau/ Umwelttechnik“, will durch spannende Vorträge aktuelle Entwicklungen, Fortschritte und Lösungen im technischen Bereich beleuchten. Den Auftakt machte das TechnikForum am 14. November 2018 mit dem Thema „Ver(sch)wenden – Energie und Rohstoffe effizient nutzen“.

Prof. Dr. Mario Mocker

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, führten Prof. Dr. Dipl.-Ing. Maximilian Kock und Prof. Dr.-Ing. Burkhard Berninger, Dekane der „Fakultäten Elektrotechnik, Medien und Informatik“ und „Maschinenbau/Umwelttechnik“, in das Themengebiet der Ressourcen- und Energieeffizienz ein.

Was wird aus meinem alten Handy? Woraus besteht es eigentlich und woher kommen die Rohstoffe? Mit diesen und weiteren Fragen zum Thema Handy-Recycling beschäftigte sich Prof. Dr. Mario Mocker von der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik in seinem Vortrag. Nicht nur „Handy-Sammler“, sondern auch der normale Haushalt besitzt oft mehrere ungenutzte Handys. In Deutschland werden circa 124 Millionen Stück ungenutzt als Zweit- oder Ersatzhandy aufbewahrt und so nicht dem Recycling zugeführt. Enthalten doch viele moderne Smartphones wertvolle und zum Teil seltene Edelmetalle, deren Wiederverwendung im Hinblick auf die Rohstoffverknappung zunehmend bedeutsam wird. Anhand von aktuellen Themen, wie dem neuen Recycling-Roboter „Daisy“ – entwickelt von Apple, um das Recycling von iPhones zu unterstützen – werden auch positive Entwicklungen im Handy-Recycling aufgezeigt. Prof. Dr. Mocker zeigte auf, dass die Bedingungen, unter denen diese Metalle als Rohstoffe gewonnen und recycelt werden, durchaus auch ethische Fragen aufwerfen können.

Spannend ging es auch im zweiten Vortrag von Dr. Gerhard Saller von der Saller GmbH Siegen weiter. Anhand von Darstellungen wurde erklärt wie Energiekosten in der Industrie clever gesenkt werden können. Unter die Lupe wurde nicht nur die Energieeffizienz genommen, sondern auch die Material- und Prozesseffizienz. „Warum wird in Firmen an Wochenenden oder über Nacht überhaupt weiterhin Energie verbraucht?“ Mit solchen Fragen beschäftigt sich Herr Dr. Saller in seinem Berufsalltag. Dabei könnte allein durch das Ausschalten der Geräte über Nacht und an den Wochenenden bis zu 20% Energie eingespart werden!

Abgeschlossen wurde das TechnikForum mit einem Vortrag über elektrische Antriebe. Eine 100 Jahre alte Technologie – Was gibt es denn da noch neues zu berichten? So einiges: Elektrische Antriebe ermöglichen modernste Energieeffizienz! Dr. Ralf Fischer von der Siemens AG Nürnberg berichtet über die Change für eine höhere Energieeffizienz. Vom typischen Wirkungsgrad bis hin zu den verschiedenen Motortechnologien erfahren die ZuhörerInnen viel neues über die Möglichkeiten des elektrischen Antriebs. Die abschließenden Worte von Dr. Ralf Fischer leiteten die Fragerunde ein, bei der die Referenten die Fragen des Publikums beantworteten.

Das TechnikForum ist öffentlich und richtet sich an Studierende und an die interessierte Öffentlichkeit. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Stadt Amberg.

Dr. Gerhard Saller

Dr. Ralf Fischer

Nach oben