Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Grow4Digital: Gründen im geschützten Raum

| Hochschulkommunikation

„Lernt Scheitern, lernt Einstecken, dann lernt ihr für das Leben.“ Der mehrfache Gründer Christian Hubmann wiederholte diese Aussagen bei seinem Vortrag häufig. Bei den Infoabenden über das studienbegleitende Zertifikat für Digitalisierung, Innovation und Gründungsqualifikation, Grow4Digital, sprach er in Amberg vor interessierten Studierenden.

Dr. Bastian Vergnon, Projektkoordinator Grow4Digital

Bereits zwei Tage vorher gab es die Veranstaltung für Studierende, HochschulmitarbeiterInnen und andere Interessierte in Weiden: Nach einer Einführung zur Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) sowie in das Zertifikatsprogramm stellten die Dozierenden ihre Kurse vor. In einem Workshop unterrichten GründerInnen und Selbstständige im Sommersemester 2019 neben „Methoden der digitalen Produktentwicklung“ noch zu den Themen „Entrepreneurship: Grundlagen und Cases zu Start-ups, Wachstum und Exits“, „Start-up Valuation, Evaluation, Financing and Financal Modeling“ sowie „Verhandlungsführung und Moderation“.

Danach folgten Vorträge von Gründern: In Weiden stellte Christian Gnerlich, Absolvent der OTH Amberg-Weiden, seine Gründung „brainjo“ vor. Bei diesem Projekt will er mit Hilfe von Neurofeedback ein „Fitnessstudio fürs Gehirn“ aufbauen. In Amberg skizzierte Christian Hubmann seinen Lebensweg vom ersten Hack während seiner Lehre bis zu seiner heutigen Tätigkeit als Consultant und Geschäftsführer der Innovationsagentur zeigewas. Er riet den Studierenden, die Angebote an der OTH Amberg-Weiden anzunehmen, auch wenn sie selbst nicht gründen wollen: „Nur so entwickelt ihr euch auch weiter. Vor allem, wenn ihr im geschützten Bereich der Hochschule üben könnt.“

Bevor im April die Kurse starten, geht es bei Grow4Digital mit den Ideenworkshops weiter. In diesen können Freiwillige mit einem moderierten Brainstorming neue Ideen schaffen und konkret ausformulieren. Die Termine dafür sind in Weiden am 29. März, 14 Uhr, im Hörsaal des E-House sowie in Amberg am 3. April, 14 Uhr, im Hörsaal 221 (Gebäude MB/UT).

Weitere Informationen zum Zertifikat finden Sie unter hier oder über den Projektkoordinator, Dr. Bastian Vergnon, unter +49 (961) 382-1915 oder b.vergnon@oth-aw.de.

Nach oben