Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neues Energieeffizienz-Netzwerk „OBEN STEIN PAPIER CHEMIE“ gegründet

| Hochschulkommunikation | Institut für Energietechnik (IfE) GmbH

Den Energieverbrauch in Industriebetrieben senken – Dieses Ziel haben zehn ostbayerische Firmen aus den Branchen Stein, Papier und Chemie. Sie haben sich zusammengeschlossen und an der OTH Amberg-Weiden gemeinsam mit dem Institut für Energietechnik IfE GmbH als Netzwerkträger das OBEN STEIN PAPIER CHEMIE Energieeffizienz-Netzwerk gegründet.

Gründungsveranstaltung des Energieeffizienz-Netzwerks OBEN STEIN PAPIER CHEMIE

Die Abkürzung OBEN steht für Ostbayerisches Energieeffizienz-Netzwerk. Ziel ist die Senkung des Energieverbrauchs in den beteiligten Industriebetrieben. Das IfE wird in den kommenden drei Jahren als Organisator und Moderator der vorgesehenen Netzwerktreffen fungieren und die Unternehmen in energietechnischen Fragestellungen beraten. Jährlich werden vier Netzwerktreffen stattfinden und insbesondere für kontinuierlichen Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern sorgen. Zudem erfolgen Besichtigungen von Best-Practice-Beispielen in teilnehmenden Unternehmen. Ein Energieeffizienz-Netzwerk hat viele Vorteile und gleichermaßen gibt es den Teilnehmern die Möglichkeit, branchenübergreifend über den Tellerrand zu blicken.

Initiiert wurde das Energieeffizienz-Netzwerk von den Verbänden VCI Bayern – Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Bayern, Verband Kommunaler Unternehmen e.V. Landesgruppe Bayern, BayPapier Die Arbeitgeber der Papier- und Verpackungsindustrie sowie Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V..

Bei der Auftaktveranstaltung dankte Prof. Markus Brautsch (IfE), den Verbänden für ihre Unterstützung. Dr. Rupert Pritzl vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Markus Erlewein vov BayPapier sowie und Dr. Bernhard Kling vom Bayerischen Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V. waren sich einig: Ein Energieeffizienz-Netzwerk bringt für alle Teilnehmer einen Mehrwert, in Form von regelmäßigen Erfahrungsaustausch, das so ohnedies nicht erlangt werden kann. Die Unternehmen profitieren vom Wissenstransfer und können diesen für ihr eigenes Unternehmen nutzen.

Die am Energieeffizienz-Netzwerk „OBEN STEIN PAPIER CHEMIE“ teilnehmenden Unternehmen sind:

  • Hartsteinwerke Schicker OHG,
  • Fluorchemie Stulln GmbH,
  • HeidelbergCement AG,
  • Hermann Trollius GmbH Kalk & Dolomit,
  • Kalkwerk Rygol GmbH & Co. KG,
  • Karl Schwinger GmbH & Co. KG,
  • MD Papier GmbH (UPM Plattling),
  • Pfleiderer Teisnach GmbH & Co. KG,
  • Sebald Zement GmbH
  • Wolfgang Endress Kalk und Schotterwerk GmbH & Co. KG)

Das Institut für Energietechnik IfE GmbH betreut bayernweit fünf Unternehmensnetzwerke sowie ca. 19 kommunale Netzwerke mit über 120 teilnehmenden Kommunen. In den letzten Jahren haben sich die regelmäßigen Netzwerktreffen so effektiv gezeigt, dass die Teilnehmer trotz Ablauf der Förderphase sich bereit erklärt haben, die Netzwerktreffen fortzuführen.

Vertreter der am Netzwerk teilnehmenden Unternehmer

Nach oben