Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ostbayerisches ScienceCamp 2019: Selber forschen macht schlau!

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation, Junge Hochschule, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Das gab’s noch nie beim ScienceCamp. Die 16 TeilnehmerInnen kamen alle aus einer anderen Schule. Doch wenn junge, neugierige Menschen die Köpfe zusammenstecken und miteinander forschen, geschieht etwas Großartiges. Dann werden aus Fremden starke Teams, aus SchülerInnen ForscherInnen, aus Ideen Experimente, aus Erkenntnissen Präsentationen. So macht Wissenschaft Spaß!

Die 16 ScienceCamperInnen mit den OrganisatorInnen des ScienceCamps

Das Gute am Älterwerden ist… Es geht langsam, damit man sich daran gewöhnen kann. Anders im ScienceCamp. In einem besonders spektakulären Experiment packten sich die ZehntklässlerInnen in fünf Minuten 50 Lebensjahre auf den Buckel. Sie stiegen in einen Altersanzug, der mit Gewichten, Bandagen, Brillen und Ohrschutz die Einschränkungen älterer Menschen simuliert. Treppensteigen, Tippen, Liegestützen, Kniebeugen oder Hampelmann – alle Bewegungen gingen langsam und fielen schwer.

Gut, dass das nur ein Versuch war. Denn für das ScienceCamp werden geschickte Finger und flinke Köpfe benötigt. Vor allem in den Laboren. Dort sezierten die SchülerInnen Schweineherzen, führten EKG-Versuche und Cold Pressure Tests durch. Auch auf internationalem Parkett sind sie jetzt behände unterwegs – das Know-how dafür erwarben sie in einem Business-Knigge-Kurs mit anschließendem Abendessen.

Am letzten Tag stellten die SchülerInnen die Früchte ihrer Forschungen vor. In Vierer-Gruppen präsentierten sie die Ergebnisse ihrer Experimente eloquent und überzeugend vor großem Publikum. Die Vorträge beschäftigten sich mit der Physiologie des Alterns, Cold Pressure Tests oder EKG. Besonders überzeugte die zweite Präsentation über Physiologie im Wandel der Zeit. Die vier SchülerInnen nahmen Wahrnehmung und Motorik im Alter unter die Lupe – und holten sich damit den ersten Preis.

Das dreitägige ScienceCamp findet in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Wissenschaft und Forschung im Auftrag des Ministerialbeauftragten der Oberpfalz auf Initiative des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf und mit Unterstützung der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden statt. Ziel des Camps ist, begabte und interessierte SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufen im MINT-Bereich gezielt zu fördern.

Versuchte Liegestütze im Altersanzug

Mit letzter Kraft: Treppensteigen im Altersanzug

ScienceCamperInnen beim Cold Pressure Test

ScienceCamperInnen sezieren ein Schweineherz.

Die Campus Rallye durch die Hochschule führte auch in die Bibliothek.

EKG-Test im Labor

Das Gewinnerteam mit StRin Silke Höger und StR Markus Jauernig vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf, die beide das ScienceCamp mitorgansiert haben.

Nach oben