Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mit 40 Schlägen zum Gewinn: Minigolfturnier in Amberg

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Eine Minigolfanlage, 18 Bahnen und 54 begeisterte SpielerInnen: Die Studierendenvertretung lud ein zum Minigolfturnier in Amberg – mit vielen Preisen im Gepäck.

Über 50 Studierende nahmen am Turnier teil.

Der Minigolfplatz in Amberg liegt günstig für die Studierenden, direkt zwischen Hochschule und Innenstadt. Dementsprechend hoch waren die Teilnahmezahlen: Trotz kühler Temperaturen nutzten 54 SpielerInnen aus verschiedensten Studiengängen die Möglichkeit, eine kostenlose Runde zu spielen und mit etwas Glück einen Preis zu gewinnen. Unter anderem gab es Eintrittskarten fürs  Kurfürstenbad in Amberg, einen Gutschein „Amberger Stadtgeld“, einen hochwertigen Mehrwegkaffeebecher und Freikarten für die Minigolfanlage.

Etwa zwei Stunden dauerte es, bis alle Bahnen bespielt waren. Gespannt warteten die TeilnehmerInnen, wer die Gewinne mit nach Hause nehmen durfte. Denn es war knapp: Die ersten acht Plätze lagen innerhalb einer Bandbreite von zehn Schlägen eng beieinander, mehrfach erzielten die SpielerInnen die gleiche Schlagzahl. Der Sieger benötigte für die 18 Bahnen nur 40 Schläge.

Die Preise wurden von der Studierendenvertretung, dem Stadtmarketing Amberg, den Stadtwerken Amberg und der Minigolfanlage in Amberg zur Verfügung gestellt.

Die Blumentopfbahn mit Unterführung erfordert Präzision und ein genaues Auge.

Bei der Zick-Zack-Bahn ist Geschick gefragt.

Gruppenbild: Gewinner und Organisatoren

Nach oben