Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Fakultät EMI verabschiedet 110 Studierende

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, Alumni

Aller Abschied fällt schwer. Und bestimmt kullerte die ein oder andere Träne über die Wange, als die Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik 110 Absolvierende verabschiedete. Tränen der Rührung, Tränen vor Lachen. Denn so eine Veranstaltung ist ein emotionales Großereignis…

110 AbsolventInnen erhielten ihre Urkunden

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Maximilian Kock, Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik, stellte in seiner Rede die Frage, was einen Menschen antreibt. Geld, so seine Antwort, ist es in erster Linie nicht. Sondern „der Glaube an eine Sache, an eine Idee, an eine Überzeugung. Dies ist für viele Kritiker, die in den engen monetären Denkschulen aus Volks- und Betriebswirtschaftslehre verharren, häufig nur schwer nachzuvollziehen.“ Viele Projekte, fuhr Prof. Dr. Dipl.-Ing. Maximilian Kock fort, scheitern nicht an den technischen Möglichkeiten, sondern der schlechten Kommunikationsstrategie. Das heißt: Es gelingt nicht, die mit dem Projekt verbundenen Emotionen adäquat und überzeugend zu übermitteln. „Deswegen mein zweiter Appell an Sie: Investieren Sie Zeit in Ihr Gegenüber, hören Sie zu und bereichern Sie durch Ihr erworbenes Wissen und Ihre optimierten Fähigkeiten des kreativen Kommunizierens das Leben anderer Menschen mit neuen Ideen und innovativer Technik.“

Für Lachtränen sorgte Matthias Janko, der stellvertretend für die Studierenden gesprochen hat. „Sachen fallen runter und Strom schmeckt aua“, so die Quintessenz nach sieben bis neun Semestern Vorlesungen, Praktika und Übungen. Folgende Gründe gibt es in seinen Augen, Elektrotechnik zu studieren. „Die einen wollen einen sicheren Job mit guter Bezahlung, die anderen wollen den Iron Man-Anzug nachbauen. Aber jeder einzelne von uns hat studiert, um hier und jetzt, mit Stolz, und vor allem auch das erste Mal mit Recht, sagen zu können: Trust me I'm an engineer!“

Die OTH Amberg-Weiden freut sich auf den ersten Iron Man-Anzug aus der Oberpfalz und wünscht allen 110 Absolventinnen und Absolventen einen guten Start ins Berufsleben!

Ach ja: Absolvierende und Studierende, die das geheime Passwort kennen, können hier alle Bilder der Veranstaltung herunterladen und anschauen.

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Maximilian Kock, Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Matthias Janko

Lutz Mays am Kontrabass sowie Harry Zawrel und Michael Dandorfer an den Gitarren

Nach oben