Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Netzwerktreffen Deutschlandstipendium bei NETZSCH

| Hochschulkommunikation, Preise und Stipendien

Der Netzwerkgedanke ist eines der zentralen Motive im Deutschlandstipendium an der OTH Amberg-Weiden. Neben der finanziellen Unterstützung durch Partner und Bund soll mit Veranstaltungen im Laufe des Förderjahres das Miteinander von Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft im Rahmen des Deutschlandstipendiums gefördert werden. So organisiert die Hochschule einmal jährlich ein Netzwerktreffen für Stipendiatinnen und Stipendiaten, Förderpartner und Hochschule.

Die Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG, seit dem Durchgang 2018/19 Förderpartner im Deutschlandstipendium an der OTH Amberg-Weiden, war in diesem Jahr Gastgeber und konnte sich mit dem Standort in Selb dem Förderkreis vorstellen.

Der Fokus lag dabei auf der Sparte „Analysieren und Prüfen“, die Dr. Thomas Denner, Geschäftsführer der dafür zuständigen NETZSCH-Gerätebau GmbH, eindrucksvoll präsentieren konnte. Dieser Bereich der NETZSCH-Gruppe beinhaltet beispielsweise Forschung und Qualitätskontrolle für unterschiedliche Bereiche wie den Kunststoffsektor oder die chemische Industrie sowie die Entwicklung von Geräten zur Bestimmung thermophysikalischer Eigenschaften an Feststoffen, Schmelzen und Flüssigkeiten. Nach einer Werksführung kamen die Studierenden mit den Förderpartnerinnen und Förderpartnern bei einem Empfang ins Gespräch.

Das Deutschlandstipendium zählt zu den tragenden Säulen der Begabtenförderung an der OTH Amberg-Weiden. Dank zahlreicher engagierter Unterstützer aus Wirtschaft, sozialen Institutionen und Vereinen sowie Privatpersonen konnte die OTH Amberg-Weiden im laufenden Förderjahr mit insgesamt 49 Stipendien einen Rekord in der Historie dieses Stipendienprogramms an der Hochschule verzeichnen. Gefördert werden Studierende beider Hochschulstandorte, die sich durch herausragende Studienleistungen auszeichnen. Bei der Vergabe wird auch ein besonderes Augenmerk auf die familiären Umstände oder ein ehrenamtliches Engagement der Studierenden gelegt.

Der neue Förderdurchgang des Deutschlandstipendiums an der OTH Amberg-Weiden steht bereits in den Startlöchern: Im September 2019 startet die Bewerbung für das akademische Jahr 2019/20.

Weitere Infos hierzu sind auf der Hochschul-Webseite erhältlich. 

Nach oben