Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gesagt, gepflanzt: Hochschulseelsorge spendet Ginkgobaum

| Hochschulkommunikation

Gesagt, gepflanzt: Bei der Einweihung im vergangenen Herbst versprachen die Hochschulseelsorger Hans-Martin Meuß und Markus Lommer, dem neuen Parkgelände einen Baum zu spendieren. Gestern pflanzten sie ihr Versprechen ein.

Hochschulseelsorger Markus Lommer, Vizekanzler Josef Roth, Hochschulseelsorger Hans-Martin Meuß und Roland Kummer von Garten Punzmann

Der neue Ginkgobaum schlägt bei den Fahrradständern, unmittelbar vor den neuen Parkplätzen, Wurzeln. Er kann bis zu 40 Meter hoch und 1000 Jahre alt werden. Das Besondere an ihm: Er ist als einziger existenter Vertreter der Ginkgoales ein lebendes Fossil – alle anderen Arten starben während der Kreidezeit aus.

Auch als Heilpflanze ist der Ginko nicht zu unterschätzen: Seine Früchte und Blätter sollen die Konzentration und geistige Performance verbessern. Der richtige Baum am richtigen Ort zur richtigen Zeit. In einem Monat starten die Prüfungen…

Der erste Schluck Wasser am neuen Standort

Zur Feier des Tages rangelten die Hochschulseelsorger um die Gießkanne...

... und initiierten spontan eine Wasserschlacht.

Nach oben