Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wer im Studium und im Berufsleben mithalten will, braucht in der global vernetzten Arbeitswelt vor allem Fremdsprachenkenntnisse. Englisch, ganz klar. Aber mindestens ebenso wichtig sind Programmiersprachen. Studierende der OTH Amberg-Weiden lernten kürzlich den Umgang mit MATLAB.

Die Kursleiterinnen Larissa Blümlein und Sabrina Reiml (vorne) mit den TeilnehmerInnen

MATLAB ist eine leicht zu erlernende Syntax, um Daten zu analysieren, Algorithmen zu entwickeln und Modelle zu erzeugen. Die Software kombiniert eine Desktop-Umgebung für Analysen und Entwicklungsprozesse.

Während des zweitägigen Kurses am Standort Weiden lernten die Studierenden mit der MATLAB-Oberfläche zu arbeiten, Vektoren und Matrizen zu analysieren, die Visualisierung von Daten,  IF-Else Bedingungen zu programmieren , For- und While-Schleifen zu erstellen und Funktionen zu programmieren. Das erlernte Wissen stellten sie schließlich in einer Klausur unter Beweis.

Die beiden Kursleiterinnen Larissa Blümlein und Sabrina Reiml sind zufrieden: „Es hat sehr viel Spaß gemacht, den Studierenden MATLAB zu lehren.“ Aufgrund der hohen Nachfrage wird auch in den nächsten Semestern ein entsprechender Kurs angeboten. Infos dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Nach oben