Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Memorandum of Understanding für mehr Nachhaltigkeit unterzeichnet

| Hochschulkommunikation | Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft

Nachhaltigkeit ist in! Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in der Gesellschaft zunehmend an Bedeutung, die OTH Amberg-Weiden beschäftigt sich mit Ethik und Nachhaltigkeit schon viel länger und ist auch von Anfang an im Netzwerk Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern aktiv. So ist sie unter anderem zusammen mit drei anderen Hochschulen Pilothochschule für das Projekt „Nachhaltige Hochschule: Kriterien zur Bestandsaufnahme“ (KriNaHoBay) des Bayersiche Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Beim vergangenen Netzwerktreffen gaben 14 Hochschulen aus Bayern bekannt, dass sie ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet haben.

VertreterInnen der Hochschulen, die das MoU unterzeichnet haben (Foto: Johanna Weber)

Basierend auf einem gemeinsamen Nachhaltigkeitsverständnis, wollen sich die Hochschulen zu mehr Nachhaltigkeit verpflichten und ihre Kräfte bündeln, um Nachhaltigkeit gesamtinstitutionell in den Handlungsfeldern Forschung, Lehre, Betrieb, Governance, Transfer und Studierendeninitiativen zu forcieren.

An der OTH Amberg-Weiden wird dies gelebt zum Beispiel in der Arbeitsgruppe Zertifikate, die von Alxander Herzner, Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft, geleitet wird. Hier werden Formate entwickelt, die zukünftige Kompetenzen ausbilden und stärken wollen.

 

Nach oben