Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Den Abschluss in der Tasche …

Absolventenfeier der Fakultät Betriebswirtschaft

| Hochschulkommunikation, Fakultät Betriebswirtschaft

162 Menschen, ein Gefühl: die Freude, einen wichtigen Meilenstein im Leben erreicht zu haben, gepaart mit dem Stolz, den Abschluss der OTH Amberg-Weiden in den Händen zu halten. Das alles unter dem Dach des Hörsaalgebäudes am Campus in Weiden, bei der feierlichen Urkunden-Übergabe der Fakultät Betriebswirtschaft.

Gruppenbild der AbsolventInnen des Studiengangs Betriebswirtschaft

6.300 Stunden, umgerechnet 262,5 Tage am Stück, investierten die Bachelorstudierenden durchschnittlich in ihr Studium. Macht in Summe: Jede Menge Gründe zu feiern!

Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Hellbach sagte in ihrer Rede, wie stolz sie auf die AbsolventInnen ist. Auch Prof. Dr. Bernt Mayer, Dekan der Fakultät Betriebswirtschaft, würdigte ihre enorme Leistung. Musste auch während der Klausurphasen so manches Opfer gebracht werden, waren die Studierenden mit Freude und Leistungsbereitschaft bei der Sache.

77 Studierende schlossen mit einem Bachelor in Betriebswirtschaft (BW), 73 in Handels- und Dienstleistungsmanagement (HD) und vier im berufsbegleitenden Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement (HB) ab. Außerdem durfte die Fakultät zum allerersten Mal acht junge Absolventen im konsekutiven Master Digital Business verabschieden. Die Urkunden überreichten die betreuenden ProfessorInnen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Streicherinnen-Terzett Rosemann und vom Streichquartett des Max-Reger-Gymnasiums in Amberg. Die Jahrgangsbesten wurden wie jedes Jahr besonders geehrt. Sie bekamen Urkunden und Geschenke. In diesem Jahr lag der beste Notendurchschnitt bei 1,19. Nach der Veranstaltung wurden Gruppenfotos geschossen, Luftballons fliegen gelassen und am Ende gab es lockere Gespräche bei Getränken, einem Fingerfood-Buffet und viele lustige Erinnerungen aus der Fotobox.  

Gruppenbild der AbsolventInnen der Studiengänge Handels- und Dienstleistungsmanagement (inklusive berufsbegleitend) und Digital Business (Master)

6.300 Stunden investieren Durchschnittsstudierende in ihren Bachelor – dementsprechend stolz dürfen sie auf den Abschluss sein.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Streicherinnen-Terzett Rosemann und vom Streichquartett des Max-Reger-Gymnasiums in Amberg.

Nach oben