Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kooperationsvertrag mit dem Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation

Kurz vor Weihnachten konnte die OTH Amberg-Weiden mit dem Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck ihre 16. Kooperationsschule begrüßen – zugleich die erste Kooperationsschule außerhalb der Oberpfalz. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir damit unser Netzwerk mit Schulen in der Region noch weiter spannen können“, so Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden bei der Vertragsunterzeichnung in Hersbruck.

Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck ist die 16. Kooperationsschule (Foto: Andrea Pitsch, Hersbrucker Zeitung)

Der Kontakt mit dem PPG Hersbruck kam über das MINT-Mädchen-Projekt der OTH Amberg-Weiden zustande, an dem im laufenden Projektjahr drei Schülerinnen des PPG teilnehmen.

An der Hochschule wird die Kooperation fachlich betreut durch Prof. Dr.-Ing. Christoph Lindenberger aus dem Bereich Bio- und Umweltverfahrenstechnik, auf Seite der Schule von OStR Torsten Krämer. Die Organisation von überfachlichen Veranstaltungen und des allgemeinen informellen Austausches zwischen Schule und Hochschule, der ein wichtiges Anliegen der Kooperation ist, liegt in den Händen des Studien- und Career Service unter der Leitung von Dr. Kathrin Morgenstern. Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung wurden von den Beteiligten bereits die ersten gemeinsamen Aktivitäten ins Auge gefasst.

Foto: Andrea Pitsch, Hersbrucker Zeitung

Nach oben