Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Informationen für die Presse

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen

Das klügere Blockheizkraftwerk (BHKW) denkt mit. Es merkt, wann es gebraucht wird und schaltet sich automatisch ein. So unterstützt es die Stromnetze, macht sie fit für die Elektromobilität, trägt zur CO2-Reduzierung bei und bringt seinen Betreibern bares Geld. Alle Blockheizkraftwerke sollten so intelligent sein – und wenn es nach Prof. Dr. Magnus Jaeger und Christian Schmidt geht, werden sie es bald.

Beitrag lesen

|

Montag, 18.11.2019, 10.30 Uhr, OTH in Weiden, Innovationslabor „machbar“ (WTC Gebäude)

5G – die fünfte Generation des Mobilfunkstandards – als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation, verspricht höhere Übertragungsraten, geringere Latenzen und neuartige Anwendungen. Wie lässt sich die schnelle Mobilfunktechnik nutzen, um die Medizinversorgung im ländlichen Raum zu verbessern? Bei dieser Frage setzt das Projekt „5G4Healthcare“ der OTH Amberg-Weiden an. „5G4Healthcare“ ist eines von sechs Forschungsprojekten, die im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms des Bundesverkehrsministeriums gefördert werden.

Beitrag lesen

|

Mittwoch, 13.11.2019, 13.00 Uhr – 17.00 Uhr, OTH in Weiden, eHouse

Daten und Informationen sind das Gold unseres Zeitalters – und aus diesem Grund für Angreifer ein begehrtes Ziel. Die Zahl der Angriffe auf Unternehmensnetzwerke steigt kontinuierlich und auch die Angriffsmethoden werden immer raffinierter. Man wird Opfer von Phishing, Ransomeware oder Denial of Service, um nur ein paar zu nennen. Es gibt zahlreiche Schlupflöcher, die Angreifer ausnutzen können, um an wertvolle Unternehmensdaten zu gelangen. Doch wie können solche Angriffe verhindert werden?

Beitrag lesen

|

Freitag, 15.11.2019, 15.00 Uhr, OTH in Amberg, Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK)

„Energieeffiziente Aufbereitung von Medizinprodukten“ (effAEMP) ist ein neues Forschungsprojekt an der OTH Amberg-Weiden. Ziel des Projekts ist die Erstellung eines Konzepts zum Management der Energieströme, um die Energieeffizienz bei der Aufbereitung von medizinischen Produkten in sog. Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte (AEMP) zu erhöhen. Geleitet wird das Projekt an der OTH Amberg-Weiden von Prof. Dr.-Ing. Stefan Beer (vom Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK), der gemeinsam mit Prof. Dr. med. Clemens Bulitta vom Institut für Medizintechnik (IfMZ) die Forschungsarbeit durchführt. Von Seiten der Industrie sind die Firmen MMM Group München/Stadlern und Speck Pumpen aus Roth beteiligt.

Beitrag lesen

|

Freitag, 15.11.2019, 16.15 Uhr, OTH in Amberg, Verwaltungsgebäude, Großer Senatssaal

Die OTH Amberg-Weiden widmet sich seit fünf Jahren im Rahmen des BMBF-Projektes „OTH mind – modulares innovatives Netzwerk für Durchlässigkeit“ der Förderung der Durchlässigkeit zwischen hochschulischer und beruflicher Bildung, indem nachhaltige und zielgruppenspezifische Bildungsangebote verbessert und weiter ausgebaut werden. Vor diesem Hintergrund wurden bereits verschiedene Angebote an der OTH Amberg-Weiden realisiert.

Beitrag lesen

|

„Energieeffiziente Aufbereitung von Medizinprodukten“ (effAEMP) ist ein neues Forschungsprojekt an der OTH Amberg-Weiden. Ziel des Projekts ist die Erstellung eines Konzepts zum Management der Energieströme, um die Energieeffizienz bei der Aufbereitung von medizinischen Produkten in sog. Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte (AEMP) zu erhöhen. Geleitet wird das Projekt an der OTH Amberg-Weiden von Prof. Dr.-Ing. Stefan Beer (vom Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK), der gemeinsam mit Prof. Dr. med. Clemens Bulitta vom Institut für Medizintechnik (IfMZ) die Forschungsarbeit durchführt. Von Seiten der Industrie sind die Firmen MMM Group München/Stadlern und Speck Pumpen aus Roth beteiligt.

Beitrag lesen
Nach oben